Titelaufnahme

Titel
Wertorientiertes Management von Medienmarken / Rudolf Schwarz
Verfasser/ VerfasserinSchwarz, Rudolf
Begutachter / BegutachterinLiebmann Hans-Peter ; Rauch Wolf
Erschienen2009
Umfang219 Bl. : Zsfassung ; graph. Darst.
HochschulschriftGraz, Univ., Diss., 2009
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (GND)Medienmarkt / Markenpolitik / Medienmarkt / Markenpolitik / Online-Publikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-9735 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Wertorientiertes Management von Medienmarken [2.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Den Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit bildet die Feststellung, dass sich die Medienbranche angsichts neuer techologischer Entwicklungen und der damit verbundenen Konvergenz des Medien-, IT- und Telekommunikationssektors, in einem tiefgreifenden Strukturwandel befindet. Begleitet wird dieser Strukturwandel von einer zunehmenden Verschärfung der Wettbewerbsverhältnisse am Rezipienten- und Werbemarkt. Für Tageszeitungen ist, vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen, die Sicherung der Marktanteile auf dem Rezipientenmarkt eine Herausforderung von existenzieller Bedeutung. Gerade in diesem kompetitiven Marktumfeld wird dem Aufbau eines differenzierenden Medienmarkenimage eine strategisch wichtige Bedeutung beigemessen. Bisher wurde in der Literatur das Konstrukt Medienimage aus markentheoretischer Perspektive nur rudimentär, bruchstückhaft und mit geringer praktischer Relevanz untersucht. So lagen kaum Aussagen über die Wirkung des Images bei Tageszeitungen vor, noch wurden unterschiedliche Attribute des Medienimages erfasst, die eine detaillierte Steuerung dieses Konstrukts in der Praxis ermöglichen.In der vorliegenden Arbeit wird eine theoretisch fundierte Konzeptualisierung des Medienmarkenimages speziell für Tageszeitungen vorgenommen, die auch eine Steuerung des Konstrukts in der Praxis erlaubt. In weiterer Folge wird die Wirkung einzelner Imageattribute auf den durch die Rezipienten wahrgenommenen Mediennutzen kausalanalytisch untersucht. Außerdem ist die Klärung der Frage, welche Verhaltenswirkung die Attribute des Medienmarkenimages haben, ebenfalls Gegenstand der empirischen Untersuchung.

Zusammenfassung (Englisch)

Media industry is currently facing massive structural changes. Driven by new technological, political and social-economic developments, the continuing convergence of media, IT and telecommunication industry leads to a highly competitive consumer and advertising market. One of the main strategic challenges for daily newspapers is to gain market shares in consumer markets. A professional brand management seems to be crucial for future economic success of daily newspapers. Especially building a unique and differentiating brand image promises a successful way to face these challenges.Although empirical research in marketing has addressed brand image, previous conceptualizations have only little practical relevance for daily newspaper industry. Most conceptualizations do not allow a detailed evaluation of the effects of the factors of brand image on the media use. So the main intention of the first section of this thesis is to assess the construct of media brand image through a literature review. Next, focusing a highly practical relevance, the construct is conceptualized based on the existing brand theory. In the second section a model is developed that allows to measure the influences of media brand image on the perception of media value. Furthermore the influence of the attributes of media brand image on media use is examined empirically.