Titelaufnahme

Titel
Vicenzo Consolos "Il sorriso dell'ignoto marinaio" als postmoderner historischer Roman : eine kritische Relektüre / vorgelegt von Teresa Petrovitz
Weitere Titel
Vincenzo Consolos "Il sorriso dell'ignoto marinaio" as postmodern historical novel : a critical relecture
Verfasser/ VerfasserinPetrovitz, Teresa
Begutachter / BegutachterinPoier-Bernhard, Astrid
ErschienenGraz, 2017
Umfang153 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Consolo, Vincenzo <Il sorriso dell'ignoto marinaio> / Geschichte <Motiv>
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-115245 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vicenzo Consolos "Il sorriso dell'ignoto marinaio" als postmoderner historischer Roman [1.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der postmodernen Literaturlandschaft nimmt der historische Roman eine besonders prominente Rolle ein. Das zuweilen totgesagte Genre erlebt ab den 1950er Jahren einen sukzessiven Aufschwung, der sich bald auf internationaler Ebene manifestiert. Begleitet wird dieses Wiederaufleben von einschneidenden inhaltlichen und strukturellen Modifikationen in ihrer Art der literarischen Anverwandlung und Thematisierung von Geschichte heben sich die postmodernen Geschichtsfiktionen auf verschiedenste Weise von den paradigmenbildenden Modellen des 19. Jahrhunderts ab. In Italien stellt Vincenzo Consolos Il sorriso dellignoto marinaio einen der Gründungstexte der neuen Tradition des Geschichtsromans dar. Dass sich das Werk im Rahmen eines transnationalen Literaturphänomens bewegt, wurde zwar von einigen Literaturtheoretike-rInnen anerkannt, eine systematische und umfassende Untersuchung des Romans aus vergleichender Perspektive ist jedoch bisher ausgeblieben. Um diese Leerstellen der Forschung zu füllen, wird in dieser Masterarbeit eine Relektüre des Sorriso angestellt. Mit Bezug auf Ansgar Nünnings Studien zum postmodernen historischen Roman werden die formalen, funktionellen und thematischen Aspekte des Werks untersucht und in Relation zu den wichtigsten kulturellen Dynamiken auf internationaler Ebene gesetzt. Im Zuge der Analyse wird der Text darüber hinaus vom generischen Etikett der postmodernen Geschichtsfiktion gelöst und näher typologisiert. Da sich Consolos Gattungsanverwandlung sowohl aus innovativen als auch aus traditionellen Elementen des Genres speist, wird als theoretische Grundlage eine umfassende Übersicht über die wesentlichen Charakteristika des historischen Romans als Makro- und Mikrogenre gegeben. Hierfür werden insbesondere zeitgenössische Theorieansätze synthetisiert und kritisch besprochen, wodurch ein differenziertes und aktualisiertes Bild der Gattung bereitgestellt wird.

Zusammenfassung (Englisch)

The historical novel plays an outstanding role in the realm of postmodern literature. Although declared dead several times, the genre experiences a worldwide renaissance since the beginning of the 1950s. The revival of the literary form is accompanied by decisive structural and thematic transformations in their way of presenting and problematising history postmodern historical novels can differ significantly from the paradigmatic models of the 19th century. In Italy, Vincenzo Consolos Il sorriso dellignoto marinaio represents one of the founding texts of the new tradition of the historical romance. Even if some literary theorists consider the novel to be part of a global trend, there is still lacking a systematic analysis from a comparative perspective. In order to fill this void, this master thesis proposes a relecture of the Sorriso. With reference to Ansgar Nünnings studies on the postmodern historical novel, the text will be re-examined throughout a contextualizing analysis that focuses on formal, functional and content-related aspects. In the course of the examination the novel gets freed from the non-specific label ‘postmodern historical novel and subcategorized. As Consolos appropriation of the genre consists of innovative and traditional elements, there is provided a comprehensive description of the historical novel as micro and macro genre as theoretical framework. In order to give an updated and detailed picture of the literary form, there is cited, synthesized and critically discussed especially current literature on the subject.