Titelaufnahme

Titel
Reservation Life as Depicted in Contemporary Native American Literature
Weitere Titel
Reservation Life as Depicted in Contemporary Native American Literature
Verfasser/ VerfasserinHaslinger, Katharina
Begutachter / BegutachterinMaierhofer, Roberta
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-115110 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Reservation Life as Depicted in Contemporary Native American Literature [0.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die amerikanischen Ureinwohner spielten eine große Rolle in der Besiedelung und Entwicklung von Amerika als eigenständige Nation. Historische betrachtet wurde durch politische Mitteln versucht sie auszurotten und zu unterdrücken. Die sozioökonomischen Auswirkungen dieser Übergriffe sind zentrale Themen in der Gegenwartsliteratur die von den Nachfahren dieser ersten Bewohner des nordamerikanischen und kanadischen Kontinents produziert wird. Die Texte, geschrieben von den Ureinwohnern Amerikas, haben im Verlauf der letzten Jahrzehnte einen großen Zulauf an Leserschaft bekommen und diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Darstellung der Reservate in der Gegenwartsliteratur. Im Zuge dessen werden folgende Bücher analysiert: Reservation Blues geschrieben von Sherman Alexie, The Bingo Palace von Louise Erdrich und ein Theaterstück, The Rez Sisters, von Tomson Highway. Vor der Analyse, die den Großteil dieser Arbeit einnimmt, wird die Entwicklung der Literatur der Ureinwohner angesprochen mit Fokus auf dem Geschichtenerzählen aus dem sich die Gegenwartsliteratur entwickelt hat. Im Zuge dieser Analyse wird ein besonderes Augenmerk auf die Darstellung von Stammesritualen und die Kultur der Ureinwohner, gemeinhin auch Indianer genannt, gelegt. Des Weiteren wird die Bedeutung der Gemeinschaft angesprochen und die Lebensbedingungen der Bewohner der beschriebenen Reservate untersucht. Die Hürden, die die Charaktere überwinden müssen, sowie auch ihre Träume werden in der Analyse der drei Texte angesprochen. Die Literatur, die von den Nachfahren der Ureinwohner produziert wird, weist bestimmte Charakteristiken auf, die im Zuge dieser Arbeit hervorgehoben werden. Zudem wir auf thematische Gemeinsamkeiten der Werke. Auch die Einbeziehung der Stammessprachen der Autoren in ihre Werke ist ein Teil dieser Arbeit.

Zusammenfassung (Englisch)

Native Americans as the first people on the American continent have played a pivotal role in the development of American society. However, indigenous people on US and Canadian soil have mostly experienced legal, social, economic, and cultural exclusion until the middle of the 20th century. The political as well as socio-economic effects of colonialization are still a prominent part of contemporary Native American experience, which is therefore also the main theme of authors of indigenous heritage. Over the course of the last decades, Native American literature has gained more prominence and received the attention it deserves. This thesis focuses on the depiction of the on-reservation lifestyle as well as the depicted characters and their dreams. The books discussed in this thesis include “Reservation Blues” by Sherman Alexie, “The Bingo Palace” by Louise Erdrich, and the play “The Rez Sisters” by Tomson Highway. An overview of the development of Native American oral and written literature provides the basis for understanding the roots of contemporary Native American literature in native oral tradition. The analysis of the three depictions of contemporary Native American reservation life are the focus of the thesis with special consideration of indigenous traditions depicted in the texts, which provide an understanding of the value of community for the definition of self in Native American culture. Challenges and dreams of individual characters as depicted in the text have been analyzed from an interdisciplinary perspective, also including linguistic aspects, and thus provides insights into similarities and differences of how reservation life is depicted in different texts.