Titelaufnahme

Titel
Naturführer für den Biologie und Umweltkundeunterricht im Freien : Lehrausgänge in der Stadt für das Akademische Gymnasium Graz und die NMS St. Andrä / vorgelegt von Astrid Brugger
Weitere Titel
Naturführer für den Biologie- und Umweltkundeunterricht im Freien
Field trip guide for biology classes : field trips in the city for the Akademisches Gymnasium Graz and the NMS St. Andrä
Verfasser/ VerfasserinBrugger, Astrid
Begutachter / BegutachterinMonschein, Stephan
ErschienenGraz, 2017
Umfang179 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramm, Karten
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Führer / Unterrichtsgang / Biologieunterricht / Sekundarstufe 1
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114996 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Naturführer für den Biologie und Umweltkundeunterricht im Freien [5.43 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurden Naturführer für zwei Schulen, das Akademische Gymnasium Graz sowie die NMS St. Andrä, erstellt, welche außerschulisches Lernen im Unterrichtsfach Biologie und Umweltkunde im direkten Umfeld der SchülerInnen in einer Unterrichtseinheit ermöglichen. Zu Beginn wird auf die Effekte des realitätsnahen und außerschulischen Lernens eingegangen. Im zweiten Teil der Arbeit folgen Hintergrundinformationen zu beiden Rundgängen und im Anhang befinden sich Naturführer für die SchülerInnen, welche die Aufgabenstellungen und Lösungen enthalten. Das Ziel dieser Lehrausgänge ist, den SchülerInnen die Natur in ihrer Umgebung näherzubringen und sie auf die Vielfalt der Lebensräume und Lebewesen im Ökosystem Stadt aufmerksam zu machen. Sie werden die Bedeutung der Pflanzen und Tiere in urbanen Bereichen erörtern, um diese als schützenswert zu erachten, wodurch ein Beitrag zur Umweltbildung geleistet wird. Da sich die Lebensbedingungen der SchülerInnen im 21. Jahrhundert deutlich verändert haben und sie natürliche Lebensräume vorwiegend aus Sekundärerfahrung kennen, ist es zu einer wichtigen Aufgabe des Biologieunterrichts geworden, für originale Begegnungen im Unterricht zu sorgen. Eine Klasse der NMS St. Andrä löste die Fragen handschriftlich, mit dem Akademischen Gymnasium wurden zwei Rundgänge durchgeführt, wobei eine Klasse die Fragen schriftlich beantwortete, die Parallelklasse mittels der Smartphone-App Actionbound. Abschließend wurden das Verhalten und die aktive Auseinandersetzung der SchülerInnen mit den Unterrichtsinhalten während der Lehrausgänge ermittelt, wobei auf die Unterschiede zwischen den beiden Schultypen, der NMS und dem Gymnasium, eingegangen wurde und die Durchführung mit dem Smartphone mit der schriftlichen Variante verglichen wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

In this thesis, extracurricular activity in the form of a field trip within the local area was introduced to support the biology syllabus in two schools in Graz, the Akademisches Gymnasium Graz and the NMS St. Andrä. First, benefits of participation in extracurricular activity are investigated. Then, background information to both field trips is given. The attachment contains a guide to the field trip including tasks for the students to solve and their model solutions. The aim of the proposed extracurricular activity is for the students to acknowledge and to raise awareness of the variety of habitats and living organisms in their local environment. The pupils will discuss the significance of plants and animals in urban environments and conclude that they are worth to be protected. As the living conditions have changed notably in the 21st century, pupils gain their knowledge of natural habitats primarily through the media. Thus, it is of growing importance to establish hands-on work within biology class. At the NMS St. Andrä, one group of pupils will answer the questions in the guide in written form. At the Akademisches Gymnasium, two groups of pupils will take part in the extracurricular activity, where one of them will complete the tasks of the field trip using the smartphone app Actionbound. Taking the two different types of schools, the NMS and the Gymnasium into account, the pupils participation and behaviour during the field trip will be discussed. Furthermore, a comparison between the two different implementations (written version and smartphone app) of the field trip is drawn.