Bibliographic Metadata

Title
Visual impact analysis of limestone quarries in Styria / vorgelegt von Markus Klausz
AuthorKlausz, Markus
CensorBauer, Christian
PublishedGraz, Juni 2017
Descriptionix, 84 Seiten : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Karten
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Steiermark / Kalksteinabbau / Steinbruch / Sichtfeld / Analyse
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114930 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Visual impact analysis of limestone quarries in Styria [8.19 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Das Bundesland Steiermark ist reich an natürlichen Ressourcen, neben Eisenerz liegen auch große Kalksteinvorkommen vor. Im Jahr 2015 wurden 3.2 Millionen Tonnen Kalkstein abgebaut, damit ist die Steiermark der zweitgrößte Produzent in Österreich. Natürlich beeinflusst ein Steinbruch seine Umgebung durch Faktoren wie Lärm und Luftverschmutzung. Ein Faktor, der jedoch oft vergessen wird, ist die Beeinflussung des wahrgenommen Landschaftsbildes. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Beeinflussung des Sichtfeldes und Landschaftsbildes durch Kalksteinbrüche in der Steiermark. \parDie Arbeit erläutert zuerst die Wichtigkeit des Kalksteinbaus für die Wirtschaft in der Steiermark und nähert sich in den folgenden Kapiteln der technischen Umsetzung der Sichtfeldanalyse an. Hierbei werden die Technologien sowie die Programmiersprache R und Geoinformationssysteme erklärt und es wird besprochen, wie sich diese beiden Technologien miteinander kombinieren lassen. Weitere Schwerpunkte beschreiben die Datenakquisition sowie die Aufbereitung der Daten mithilfe eines Skriptes, welches in R speziell für diese Arbeit entwickelt wurde. Der Schwerpunkt der Analyse beschäftigt sich mit der Bildung der Klassen und Quantifikation des möglichen "View Impacts" im Umkreis der aktiven Steinbrüche. Den Abschluss der Arbeit bildet ein Ausblick auf weitere Forschungsfragen und Themen, die weiter ausgeführt und erforscht werden können.

Abstract (English)

Styria is rich in natural resources besides iron ore especially in limestone. The amount of limestone quarried in the year 2015 was 3.2 million tons which ranks Styria at second position among the nine Austrian provinces. This thesis focuses on the question of how limestone quarries in Styria impact the visual landscape of the surrounding areas and how this impact can be measured through quantitative variables. In the theoretical part of the thesis the importance of limestone as a resource in Styria is described. In addition, the technology necessary to perform the analysis is explained. This includes Geographical Information Systems (\emph

Stats
The PDF-Document has been downloaded 36 times.