Bibliographic Metadata

Title
Vielfältige L(i)ebensweisen sichtbar machen : Aufklärungsarbeit zu Homosexualität, Bisexualität und Transgender für SchülerInnen der Sekundarstufe I und II / vorgelegt von Nadine Leutgeb, Bakk.a phil.
Additional Titles
Uncovering diverse lifestyles : awareness training on homosexuality, bisexuality and transgender for pupils at secondary level I and II
AuthorLeutgeb, Nadine
CensorMikula, Regina
PublishedGraz, 2017
Description141 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Unterricht / Sexualerziehung / Homosexualität
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114702 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Vielfältige L(i)ebensweisen sichtbar machen [3.35 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit der Darstellung vielfältiger L(i)ebensweisen und damit einhergehend mit Aufklärungsworkshops für SchülerInnen der Sekundarstufe I und II zur Homo-, Bi- und Transsexualität/Transgender. Im ersten Teil der Arbeit erfolgt eine theoretische Auseinandersetzung dazu, im zweiten Teil wird die durchge-führte empirische Untersuchung dargestellt. Anhand dieser empirischen Untersuchung mit-tels qualitativer und quantitativer Methodentriangulation, soll die Einstellung der SchülerIn-nen zur Homosexualität ersichtlich gemacht werden. In Kooperation mit dem Grazer Verein Rosalila PantherInnen wurde die Studie im Rahmen von Aufklärungsworkshops an steiermär-kischen Schulen durchgeführt, bei der eine teilnehmende Beobachtung und eine Befragung mittels Fragebogen stattfand. Die erzielten Ergebnisse zeigen zum einen, dass die SchülerIn-nen wenig bis gar kein Vorwissen zur Homosexualität haben, was bedeuten kann, dass sei-tens der Schulen und des Elternhauses Homosexualität noch immer als ein Tabuthema be-handelt wird. Auch in der Einstellung zur Homosexualität gibt es signifikante Unterschiede zwischen Mädchen und Buben, wobei die Mädchen mehr Akzeptanz zeigen. Ein weiteres auffallendes Ergebnis ist, dass von vielen der Befragten Homosexualität eher mit Schwul-Sein in Verbindung gebracht wird, als mit Lesbisch-Sein. Dieses Vergessen der Lesben, zeigte sich bereits in anderen durchgeführten Studien zur Homosexualität und stellt letztendlich eine weitere Diskriminierungsform dar.

Abstract (English)

The present master thesis deals with the presentation of a variety of modes of life, and thus with awareness traning for pupils at secondary level I and II on homo-, bi- and transsexuali-ty/transgender. In the first part of the thesis, a theoretical discussion is carried out, the se-cond part shows the empirical investigation. The empirical investigation was operated with a qualitative and quantitative method triangulation. The students' attitude towards homosexu-ality should be made clear. In cooperation with the Association Rosalila PantherInnen, the study was carried out as part of the awareness training at Styrian schools, where a partici-pant observation and a questionnaire questionnaire were held. The results show, on the one hand, that the students have little or no prior knowledge of homosexuality, which can mean that homosexuality is still treated as a tabuthema by the schools and the parents' home. In homosexuality, there are also significant differences between girls and boys, with the girls showing greater acceptance. Another striking result is that many of the respondents' homo-sexuality is more associated with being gay than with lesbian being. This forgetting of the lesbians, has already been shown in other studies of homosexuality and is ultimately a further form of discrimination.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 144 times.