Bibliographic Metadata

Title
The future post mining area Kiruna : a view on strategies, adjustments and dependencies along the iron ore line and on the most important towns of this region / vorgelegt von Patrick Illgoutz Bakk.rer.nat.
AuthorIllgoutz, Patrick
CensorFischer, Wolfgang
PublishedGraz, 2017
Description142 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme, Karten
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageEnglish
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Nordschweden / Norwegen / Bergbau / Betriebsschließung / Regionalentwicklung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114403 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
The future post mining area Kiruna [3.69 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorgelegte Masterarbeit beschäftigt sich inhaltlich mit der Regionalentwicklung in drei nordschwedischen und einer norwegischen Kommune. Konkret handelt es sich dabei um die zwei Bergbaustädte Kiruna und Gällivare und die zwei Hafenstädte Luleå und Narvik, welche durch den Bergbau miteinander verbunden sind. Die Forschungsfragen der vorliegenden Masterarbeit zielen dabei jedoch nicht auf die Entwicklung des Bergbausektors sondern auf die Feststellung von wirtschaftlichen Potentialen dieser Städte neben dem Bergbau ab. Die im Hintergrund stehende Frage ist jene nach der Abhängigkeit dieser Städte vom Bergbau sowie nach den Perspektiven, welche diese Städte mit einem Ende des Bergbaus in dieser Region hätten. Methodisch basiert diese Arbeit auf einer Literaturrecherche, sowie zahlreichen Experteninterviews und einer Online-Befragung. Zusammenfassend ist zu sagen, dass eine Schwächung oder gar ein Ende des Bergbaus in dieser Region alle untersuchten Städte mehr oder weniger stark treffen würde, da die Bedeutung dieses Sektors, direkt durch den Bergbau und indirekt durch beispielsweise die Weiterverarbeitung zu Stahl in Luleå nach wie vor als hoch eingestuft werden kann. Das Bewusstsein über die Risiken der hohen Abhängigkeit vom Bergbausektor als auch jenes der Notwendigkeit der Entwicklung von alternativen Branchen ist jedoch in allen untersuchten Städten vorhanden und es werden auch dahingehende Maßnahmen getroffen. Abschließend werden in der Arbeit die detektierten Stärken, Schwächen, Möglichkeiten und Risiken der vier Städte zusammengefasst und analysiert sowie die konkreten Forschungsfragen in einem resümierenden Kapitel beantwortet.

Abstract (English)

The issue of this Master Thesis is the regional development of three municipalities in northern Sweden and one in Norway. The common thing about these four municipalities is mainly the processing and the transportation of ore products. Those four cities are the mining cities Kiruna and Gällivare and the two port towns Luleå and Narvik. However, the research questions are not focusing on the development of the mining industry but on the economic potentials of those four cities besides mining. The question, which is always in the background of this thesis and which is also kind of a red thread throughout this thesis is how dependent are those cities on mining nowadays and what potentials besides mining do theses cities have in case of an end of mining in this region. Methodological there has been a literature review conducted, several expert interviews, which were conducted during a fieldtrip to the research area as well as a online-youth-survey in parts of the research area.In conclusion to this Master Thesis there is to say that a downturn in the mining industry or an end of mining in this region would impact all investigated cities more or less strong because the mining industry as well as related businesses like the steel industry in Luleå are still very important within the local economies. The awareness regarding the risks of this, quite strong dependency on one sector within the city planning departments can be stated as quite high because all of them try to develop alternative sectors to the mining industry. The Master Thesis closes with the detection and an analysis of the strength, weaknesses, opportunities and threats of the four cities and with the answering of the research questions in a concluding chapter.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 70 times.