Titelaufnahme

Titel
Die Sprache der Mathematik im Schulunterricht / vorgelegt von Michaela Mauerhofer
Weitere Titel
Language of mathematics in school teaching
Verfasser/ VerfasserinMauerhofer, Michaela
Begutachter / BegutachterinThaller, Bernd
ErschienenGraz, 2017
UmfangVI, 111 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in deutsch und englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114294 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Sprache der Mathematik im Schulunterricht [2.23 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit soll auf die Sprache im Mathematikunterricht eingegangen werden, dazu wurde die Arbeit in vier Teile eingeteilt. Der erste Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Sprache der Mathematik und beinhaltet die Thematik des Begründens, Argumentierens und Beweisens. Es wird darauf eingegangen, welche Unterschiede zwischen diesen drei Themen bestehen oder auch nicht bestehen. Im zweiten Teil der Arbeit wird näher auf die Kommunikation im Mathematikunterricht eingegangen. Themen dieses Kapitels sind die unterschiedlichen Sprachen im Mathematikunterricht, wie zum Beispiel der Alltagssprache, Bildungssprache und Fachsprache oder der Lehrersprache, Schülersprache und Mediensprache. Es wird auch auf das Erklären im Mathematikunterricht eingegangen. Der dritte Teil der Arbeit beschäftigt sich mit der Sprachförderung im Mathematikunterricht. Es wird einerseits auf die Fördermöglichkeiten des Sprachverstehens und andererseits auf Fördermöglichkeiten der Sprachproduktion eingegangen. Es wird darauf eingegangen wie wichtig ein sprachintensiver Unterricht, für die Sprachförderung ist.Im letzten Teil dieser Arbeit stehen Textaufgaben im Mathematikunterricht im Vordergrund. Es werden unterschiedliche Bearbeitungsprozesse besprochen, welche im Mathematikunterricht eingesetzt werden können. Des Weiteren wird auf die Problematik von realitätsbezogenen Aufgaben eingegangen. Am Ende dieser Arbeit werden noch Aufgaben zum Thema Trigonometrie in der 5.ten Klasse (= 9. Schulstufe) von unterschiedlichen Schulbüchern, im Bereich der Sprache verglichen. Nicht nur Schulbücher werden untereinander verglichen, sondern auch Aufgaben aus der standardisierten schriftlichen Reifeprüfung.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to study the language of mathematics and the work has been divided into four parts.The first part of this thesis deals with the language of mathematics and includes the topic of justification, argumentation and proof. This part is dealing with the differences and the commonalities of these three topics. The second part deals with the communication in mathematic lessons. Topics in this chapter are the different languages in mathematics, such as the everyday language, the language of education and technical language or the teachers language, student language and media language. Attention is also drawn to explaining in mathematic lessons. The third part of the work deals with die promotion of language in mathematic lessons. On the one hand, the possibilities for promoting language comprehension and, on the other hand, the possibilities for promoting language production are discussed. Attention is also drawn to the importance of language-intensive teaching for language promotion.In the last part of this thesis, text assignments in mathematic teaching are given priority. Different processing processes are discussed, which can be used in mathematic class. Furthermore, the problem of reality-related tasks is discussed.At the end of this thesis mathematical exercises on the issue of trigonometry in the 5th grade of different schoolbooks are compared. Not only schoolbooks are compared but also tasks from the standardized written maturity examination.