Titelaufnahme

Titel
Widerstand macht Sinn!? : Macht und Mündigkeit in der Weiterbildung / vorgelegt von Marko Scherngell, Bakk.phil.
Weitere Titel
Making Sense of Resistance!? : Power and Maturity in Continuing Education
Verfasser/ VerfasserinScherngell, Marko
Begutachter / BegutachterinHolzer, Daniela
ErschienenGraz, 2017
UmfangZusammenfassungen in deutscher und englischer Sprache ; 87 Blätter
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Weiterbildung / Macht / Protest
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114191 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Widerstand macht Sinn!? [0.54 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit Macht- und Herrschaftsaspekten in der Weiterbildung und wirft einen kritischen Blick auf dessen Verzweckung. Die vorherrschende Ökonomisierung der Bildung und die dadurch veränderten Bildungssysteme behindern eine Entwicklung zum mündigen Individuum und lancieren stattdessen das Empfinden, welches Weiterbildung zum inneren Bedürfnis werden lässt. Um dagegen Widerstand leisten zu können bedarf es jedoch eines Bildungssystems, welches Bildung nicht nur auf Ausbildung reduziert und Wissen zu einer bilanzierbaren Kennzahl des Humankapitals degradiert. Es stellt sich also nicht nur die Frage, ob Widerstand Sinn ergibt und was er bewirkt, sondern ob er angesichts der vorherrschenden Bedingungen überhaupt möglich ist? Unter Zuhilfenahme wissenschaftlicher Literatur konnte das Fazit gezogen werden, dass ein Widerstand gegen einen vom Bildungssystem aufoktroyierten Zwang zur Weiterbildung, unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist, und nicht nur für den Widerständigen nützlich sein kann.

Zusammenfassung (Englisch)

This research paper deals with aspects of power and dominance in continuing education and puts a critical perspective on the purpose of both dimensions. The prevailing economisation of education programs and the following shift in educational systems interfere with the development of responsible individuals. Furthermore it brings about an inner requirement to participate in continuing education programs. To improve this situation, we are in need of educational systems that do not reduce education to a mere training or a tangible asset of human capital. As a consequence we have to ask ourselves: if resistance in itself can have a certain sense, and if - it can prevail under the given circumstances? By reviewing scientific literature, the following conclusion can be made: resistance against mandatory continuing education in a given educational system can not only be possible but, moreover, it might be an asset even beyond the person complaining.