Titelaufnahme

Titel
"Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft" (Emil Zátopek) Eine empirische Untersuchung über Motivation im Ultralauf
Weitere Titel
"Birds fly, fish swim, humans run" (Emil Zatopek)An empirical research of motivation of ultrarunning
Verfasser/ VerfasserinMayerl, Sandra
Begutachter / BegutachterinPaletta, Andrea
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-114049 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Mensch läuft" (Emil Zátopek) Eine empirische Untersuchung über Motivation im Ultralauf [2.39 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

KurzfassungDas Ziel dieser Arbeit ist es, mit Hilfe einer qualitativen Untersuchung Motive für das Ultralaufen zu definieren. Hierfür wurden Interviews mit Ultraläufern, welche bei einem Ultralauf-Event über mindestens 100 Kilometer gelaufen sind, geführt. Im theoretischen Teil wird ein kurzer Überblick über das Ultralaufen als Sport gegeben, sowie ein kurzer Einblick auf die im Ultralaufen erforderliche mentale Stärke verschafft. Zudem wird die Thematik der Motivationspsychologie durchleuchtet, um daraufhin im nächsten Teil der Arbeit die Motivation im Ultralauf analysieren zu können. Im empirischen Teil der Diplomarbeit wurden Interviews, mittels eines angefertigten Leitfragebogens, durchgeführt. Dazu wurden 3 weibliche und 7 männliche Ultraläufer interviewt. Die Ergebnisse wurden in mehreren Unterkapiteln dargestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

AbstractThe aim of this diploma thesis is to define the motives in ultrarunning. For this purpose, ultrarunners, who have already participated in at least one 100 kilometre race, were interviewed. The theoretical part provides a short overview about ultrarunning as a sport and furthermore an insight into mental strength, which is a vital component in long distance running. Moreover, motivational theory and psychology will be discussed in order to facilitate the analysis of the interviewed ultrarunners and their motivation. The empirical part of the thesis consists of the analysis of semi-structured interviews. Overall, seven male and three female ultrarunners were interviewed. The results were categorized according to certain criteria and then analysed.