Titelaufnahme

Titel
Der Placeboeffekt bei der Untersuchung der Wirkung von Koffein auf der isometrische Kraft : Einfluss der scheinbaren Dosis / vorgelegt von Michael Tarkusch, BSc
Weitere Titel
The placebo effect by the investigation of the effect from caffeine on the isometric strength - the influence of the apparent dose.
Verfasser/ VerfasserinTarkusch, Michael
Begutachter / BegutachterinThaller, Sigrid
ErschienenGraz, 2017
Umfang76 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-113758 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Der Placeboeffekt bei der Untersuchung der Wirkung von Koffein auf der isometrische Kraft [3.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Bereich der Placeboforschung wurden mittlerweile schon zahlreiche Studien durchgeführt. Der Placeboeffekt bei der Kraftmessung mittels Handdynamometer (unter der Berücksichtigung verschiedener Dosen Kaffees) wird allerdings erstmalig im Zuge dieser Arbeit untersucht.Ziel dieser Arbeit ist es herauszufinden, ob durch einen vorgetäuschten Koffeingehalt ein Kraftanstieg messbar ist. Durch verbale Suggestion und der Gabe eines entkoffeinierten Kaffees wurde die Testung beeinflusst. Den Probanden wurde eine „CoverStory“ vermittelt.41 Probanden im Alter von 23 Jahren ( 2,3 Jahre) nahmen an der Studie teil. Dabei handelte es sich ausschließlich um männliche Sportstudenten, die freiwillig an der Studie teilnahmen.Die Ergebnisse wurden an vier Testtagen (innerhalb eines Monats) ermittelt. Am ersten Testtag wurde eine „Baselinemessung“ durchgeführt. An Testtag 2, genau eine Woche später, selbe Uhrzeit, selber Ort, wurde der beinahe identische Test durchgeführt. Diesmal wurde von den Probanden 15 Minuten vor Testbeginn jeweils 40 ml entkoffeinierter Kaffee getrunken. Verbal wurde ihnen vermittelt, dass es sich um einen Kaffee mit geringer Koffeindosis handelt. Bei der dritten Testung waren die Probanden im Glauben, einen Kaffee mit starker Koffeindosis zu sich zu nehmen. Test vier war wiederum eine „Baselinemessung“. Diese wurde durchgeführt, um feststellen zu können, dass während der Testtage kein Übungseffekt zustande gekommen ist.Folgende Forschungsfragen werden im Laufe der Arbeit beantwortet:Wirkt sich die vorgetäuschte Information über die Dosis des Koffeingehalts auf die isometrische Kraft aus?Beeinflusst regelmäßiger Koffeinkonsum im Vergleich zu keinem Koffeinkonsum die Stärke des Placeboeffekts?Hinsichtlich des Kaffeekonsums (regelmäßig, selten, nie) ergaben sich signifikante Unterschiede zwischen der Baselinemessung (Test 1) und Test 2 und 3. Zwischen Test 1 und Test 4 sind keine signifikanten Unterschiede herauszulesen. Somit kann ein Lerneffekt während der Testungen ausgeschlossen werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Many different studies have already been done to explore the effects of placebos. However, in the following thesis the placebo effect, when using the hand-dynamometer, (under consid-eration of different caffeine intake) has been researched for the first time. The aim of this paper is to detect, if the simulated caffeine content increases the measurable strength. Through verbal suggestions and the intake of decaffeinated coffee the test persons were influenced. Furthermore, the study participants were told a cover story.41 volunteers at the age of 23 (+- 2,3 years) participated in the study. The participants were all male sport students.The measurement took place on four testing days, within a month. On the first test day the baseline measurement was taken. Two weeks later, at the same time and place, the second test, which has been done identically, was conducted. During this trial the study participants drank 40ml-decaffeinated coffee 15 minutes before the test. The subjects were told that they drank coffee with little caffeine content. During the third test, the volunteers thought that they drank very strong coffee with high caffeine content. The last trial was done with the baseline measurement to control and prove that during the testing period there was no training effect and improvement in strength.The following research questions will be discussed in the diploma thesis:-How does the simulated information about the caffeine dose influence the isometric strength?-To what extent does regular caffeine consumption influence the placebo effect?Due to the consumption of coffee (constant, rarely, never) significant differences were meas-ured between the baseline test and test 2 and 3.Between test 1 and 4 there is no significant difference. Thus a learning effect can be exclud-ed.