Titelaufnahme

Titel
"Things are going to get better" : the American dream in contemporary young adult Chicano literature / vorgelegt von Marlene Roider
Verfasser/ VerfasserinRoider, Marlene
Begutachter / BegutachterinBrandt, Stefan
ErschienenGraz, 2017
Umfangv, 78 Blätter : Zusammenfassungen in deutscher und englischer Sprache
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-113722 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Things are going to get better" [1.41 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Vorstellung des amerikanischen Traums verleitet nach wie vor unbegrenzt viele Individuen in die USA zu emigrieren. Obwohl die USA als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten gefeiert wird, werden ethnische Minderheiten wie zum Beispiel die Chicanos immer noch von den Ressourcen zur Erreichung ihrer Träume ausgeschlossen. Die jüngste politische Entwicklung in den USA mit der Wahl Donald Trumps zum 45. US Präsidenten zeigt mit seinem Vorhaben eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu errichten, dass Ungleichheit und rassistische Vorurteile fortbestehen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit eben diesen Problemen, auf die die Chicanos beim Versuch ihre Träume zu erfüllen immer wieder stoßen. Dazu wurden drei zeitgenössische Chicano Jugendromane von Victor Martinez Parrot in the Oven: Mi vida (1996), Benjamin Alire Sáenz Sammy and Juliana in Hollywood (2004) und Reyna Grande The Distance Between Us. Young Readers Edition (2016) analysiert. Ziel dieser Arbeit ist es zu illustrieren mit welchen Themen, Motiven und Symbolen der amerikanische Traum repräsentiert wird und welchen Einfluss die Themen Assimilation und Identität auf die Erreichbarkeit des Traumes haben. Die Analyse der ausgewählten Romane zeigt, dass das Streben nach wirtschaftlichem Erfolg für die Chicanos erst möglich ist, nachdem der immaterielle Aspekt von Freiheit, Gleichheit und Akzeptanz erlangt wurde. Das Erreichen dieser ideellen Komponenten verlangt allerdings eine Anpassung an die breite Masse der Vereinigten Staaten und Ablehnung der mexikanischen Kultur, das mit dem Thema des Verlustes veranschaulicht wird. Des Weiteren werden in den ausgewählten Werken typische Probleme von jungen Erwachsenen, wie zum Beispiel Liebe, Freundschaft und Identitätsbildung behandelt. Die Analyse der Romane legt aber dar, dass es die heranwachsenden Chicanos auf Grund ihrer ethnischen Herkunft betont schwer haben, hervorgehoben mit durch das Thema von sozialen, kulturellen und ethnischen Konflikten.

Zusammenfassung (Englisch)

The notion of the American Dream has attracted and still attracts numerous immigrants to the United States. Although the US promise that one can reap the fruit of ones labor, ethnic minority groups such as Chicanos are still excluded from the possibilities to pursue their dreams. The latest political developments with Donald Trumps election to presidency and his plan to build a wall at the border between Mexico and the US demonstrate that inequality and racial prejudice continue to exist. This diploma thesis focuses on the persistent obstacles Chicanos encounter in their attempts to aspire to their dreams by analyzing three contemporary young adult Chicano novels: Victor Martinez Parrot in the Oven: Mi Vida (1996), Benjamin Alire Sáenz Sammy and Juliana in Hollywood (2004) and Reyna Grandes The Distance Between Us. Young Readers Edition (2016). The aim of this thesis is to illustrate with which themes, motifs and symbols the American Dream is represented and what influence the subjects of assimilation and identity have on the attainability of the Dream. The analysis of the selected novels show that only after the ideational values of acceptance, equality and freedom are accomplished, can the economic aspect of success be pursued. However, the accomplishments of freedom, equality and acceptance require adapting to the US mainstream, which entails rejecting the immigrants Mexican cultural heritage, illustrated by the motif of loss. Further, typical universal problems of young adults, such as love, friendship and identity are addressed in the selected books. Nonetheless, adolescent Chicanos encounter special difficulties due to their ethnic background, highlighted by the motif of social, cultural and racial conflicts.