Bibliographic Metadata

Title
Wirtschaftsinstrumenteller Ansatz : die Modellierungsmethode als Konzept für den wirtschaftsinstrumentellen RW-Unterricht / Silvia Maria Kahlbacher, BSc
Additional Titles
Economic instrumental approach : the modelling method as a concept for the economic instrumental accounting teaching
AuthorKahlbacher, Silvia
CensorStock, Michaela
PublishedZeltweg, Mai 2017
DescriptionIV, 74 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-113639 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Wirtschaftsinstrumenteller Ansatz [2.45 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im Alltag ist es verstärkt notwendig, selbständige und kooperative Entscheidungen zu treffen, die auf komplexen Modellen relevanter betrieblicher Zusammenhänge basieren. Daher ist es bereits in der Ausbildungsphase wichtig, eine kognitive Perspektive zu vermitteln, die es ermöglicht, ökonomische Systemzusammenhänge und Handlungsweisen zu verstehen und zu nutzen. Der wirtschaftsinstrumentelle Ansatz verfolgt dieses Konzept im RW-Unterricht. Daraus ergibt sich für diese Masterarbeit die Frage, welche Anforderungen dieser Ansatz an den RW-Unterricht stellt und wie die Umsetzung im Unterricht erfolgt. Dafür wird zu Beginn die Geschichte, Ziele und Innovationserfordernisse des RW-Unterrichts erörtert. Anschließend wird der wirtschaftsinstrumentelle Ansatz nach Preiß/Tramm (1990) definiert, der eine alternative Unterrichtsmethode zur Bilanzmethode darstellt und einen kompetenzenorientierten Ansatz verfolgt. Nach der Vorstellung der Entwicklungslinien und der allgemeinen Grundzüge werden im weiteren Verlauf der wirtschaftsinstrumentelle RW-Unterricht, dessen Motive, seine Modellierungsmethode als Einstiegskonzept und Kritikpunkte erläutert. Der wirtschaftsinstrumentelle RW-Unterricht fordert die Schüler/Schülerinnen auf, sich aktiv mit den Lernmaterialien auseinanderzusetzen. Dabei dient die Modellierungsmethode als Einführung in die Systematik des Rechnungswesens. Sie setzt bei der ökonomischen Interpretation betrieblicher Leistungsprozesse an und wird durch ein umfassendes Unternehmensmodell umgesetzt. In vereinfachter, schematisierter Form werden die Transaktionsbeziehungen eines Unternehmens mit ihrer wirtschaftlichen Umwelt dargestellt und interpretiert. Als Anschauungsmaterial werden eigene Anwendungsbeispiele vorgestellt und verwendet. Der wirtschaftsinstrumentelle Ansatz ist eine Alternative gegenüber dem traditionellen Unterricht und verspricht viele fachdidaktische Vorzüge, neue Möglichkeiten und Ideen eines modernen ökonomischen RW-Unterrichts.

Abstract (English)

In everyday life it is increasingly necessary to make independent and cooperative decisions which are based on complex models of relevant operational contexts. Therefore, it is important to provide a cognitive perspective during the training phase, which makes it possible to understand and to use economic system connections and ways of acting. The Economic Instrumental Approach pursues this concept in accounting teaching and is practiced in the form of the modeling method. Following the above, for this master thesis the question arises as to what are the requirements of the Economic Instrument Approach to accounting teaching and how is the implementation carried out in accounting teaching. For this purpose, the master thesis describes the historical development of the accounting and the accounting teaching at the beginning. Subsequently, the objectives and the innovation requirements of the accounting teaching are discussed. Furthermore, the Economic Instrumental Approach is defined according to Preiß/Tramm (1990), which is an alternative method of teaching the balance method and pursues an action-competency-oriented approach. After the presentation of the development lines, the general principles, the economic instrumental accounting teaching, the motifs of an economic instructional teaching and the modeling method are explained. Furthermore, other methods of accounting teaching will be described and the criticisms of the accounting teaching will be identified. As a visual material, the author will elaborate her own application examples for the accounting teaching. Despite the prevailing criticism of the Economic Instrumental Approach and its modeling methodology as an entry-level concept for the accounting teaching, this approach has many facultative advantages compared to traditional teaching, new possibilities and ideas of modern economic accounting teaching.