Titelaufnahme

Titel
Die Papierindustrie in der Steiermark als Thema im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht
Weitere Titel
The Styrian Paper Industry as a Topic in the Teaching Subject of Geography and Economics
Verfasser/ VerfasserinEichinger-Eisel-Eiselsberg, Johanna
Begutachter / BegutachterinLieb, Gerhard
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-113308 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Papierindustrie in der Steiermark als Thema im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht [6.3 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die steirische Papierindustrie als Thema im Geographie und Wirtschaftskundeunterricht einzusetzen. Im ersten Teil der Arbeit wird zunächst die Rolle der Papier- und Zellstoffindustrie der Steiermark untersucht. Nach einer Präsentation der historischen Entwicklung der steirischen Papierindustrie werden die heutigen Papier- und Zellstoffproduzenten der Steiermark vorgestellt. Ein Vergleich und eine Analyse sollen ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausarbeiten und präsentieren. Ein Überblick über die Papiererzeugung in der Gegenwart und eine darauf aufbauende Standortanalyse beleuchten in der Folge die Bedingungen des Wirtschaftsstandortes Österreich im Allgemeinen, sowie auch der Papier- und Zellstofferzeugenden Betriebe im Speziellen. Zuletzt untersucht der erste Teil der Arbeit die Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit in der Steirischen Papier- und Zellstoffindustrie, wobei hier auch die Definition von Nachhaltigkeit selbst (besonders im Spannungsfeld Ökologie-Ökonomie) von Bedeutung ist. Die Aspekte Wasserschutz, Forstwirtschaft, der Einsatz von Altpapier, sowie die Energieversorgung der Werke und Schadstoffemissionen sollen einen umfassenden Überblick über die Herausforderungen und Bemühungen der Papier- und Zellstoffproduzenten ermöglichen. Der zweite Teil der Diplomarbeit widmet sich schließlich der Einbettung des Themas in den Geographie und Wirtschaftskundeunterricht. Nach einer Untersuchung der Lehrpläne, sowie einer Verortung des Themas innerhalb derselben, wird festgestellt, wie sich die ökonomische Bildung im Unterrichtsgegenstand GW positioniert. Wichtige Prinzipien wie Schüler- und Lebensweltorientierung, Individualisierung, Handlungs- und Kompetenzorientierung werden ebenso vorgestellt, bevor schließlich die Implementierung des Themas „Die Papierindustrie in der Steiermark“ in den Geographie und Wirtschaftskundeunterricht anhand einer Unterrichtsplanung stattfindet.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this diploma thesis is to use the topic “The Styrian Paper Industry” in the teaching subject of geography and economics. The first part of the paper explores the role of the paper and pulp industry in Styria. After a presentation of the historical development of the Styrian paper industry, todays paper and pulp manufacturers of Styria are introduced and a comparison and analysis is made to highlight and explain their similarities and differences. A location analysis based on an outline of contemporary paper manufacturing shall then examine the conditions of Austria as an industrial location in general, as well as the situation for Austrian and Styrian paper and pulp manufacturers in particular. Finally, the first part of the paper will look into environmental protection and sustainability of the Styrian pulp and paper industry. The meaning of sustainability, often caught between economic and ecological goals, will be discussed, as well as water protection, forestry, the use of recovered paper, energy supply and noxious emissions. Thus, a comprehensive overview of the challenges and efforts of the paper and pulp manufacturers will be provided. The second part of the paper will then address the embedment of the topic of “The Paper Industry of Styria” into the subject of geography and economics. After an exploration of the curricula in order to locate the topic, the status and function of economic education within the subject geography and economics is looked into. Key principles, such as the orientation towards the students and their living environment, action-oriented and competence-oriented teaching are presented as well. Finally, a lesson plan based on the topic “The Paper Industry of Styria” for the subject geography and economics is developed.