Titelaufnahme

Titel
Kommunikation und Arbeitsteilung in kurzfristigen Kleinprojekten in der Volkswagen Konzernforschung : empirische Analyse / Doris Jeloucan
Verfasser/ VerfasserinJeloucan, Doris
Begutachter / BegutachterinKallus, Konrad Wolfgang
Erschienen2012
Umfang79 Bl. : 2 Zsfassungen
HochschulschriftGraz, Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zsfassung in dt. und engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Projekt / Arbeitsteilung / Kommunikation
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-113286 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Kommunikation und Arbeitsteilung in kurzfristigen Kleinprojekten in der Volkswagen Konzernforschung [3.12 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Ziel dieser Diplomarbeit besteht in der Erfassung von Erfolgskriterien, in Bezug auf Kommunikation und Arbeitsteilung in Kleinprojekten sowie in der Ableitung von Handlungsempfehlungen, zur Optimierung täglicher Arbeitsabläufe im Dienstleistungsprojekt „Probandenpool“ (Volkswagen Konzernforschung). In dieser Abteilung wird in kurzfristigen Kleinprojekten die Organisation, Durchführung und Auswertung von Produktclinicen (das sind Testungen der neuesten Entwicklungen) von internen Kunden (Forschung und Entwicklung) durchgeführt. Die geplante Untersuchung wurde mittels Critical Incident Technique von Flanagan (1954) im Rahmen einer Arbeitsanalyse durchgeführt. Hierbei wurden besonders effektive und ineffektive Verhaltensweisen in Bezug auf Kommunikation und Arbeitsteilung im Probandenpool erhoben. Als Beobachtungs- und Interviewleitfaden wurden ausgewählte Module bzw. Skalen der kontrastiven Aufgabenanalyse im Büro (Dunckel, Volpert, Zölch, Kreutner, Pleiss & Hennes, 1993) und des Instruments zur stressbezogenen Arbeitsanalyse herangezogen (Semmer, Zapf & Dunckel, 1999). Die Kategorisierung erfolgte mittels Grounded Theory. Im Zuge der explorativen Datenanalyse konnten die folgenden Erfolgskriterien für einen für alle Stakeholder zufriedenstellenden Ablauf extrahiert werden: Angebots-/Prozessdarstellung, Dienstleistungsvereinbarung, Besprechungsmanagement, Vorbereitung der Clinic, Methodik, Ort der Clinic und Außenkommunikation.

Zusammenfassung (Englisch)

The goal of this thesis was to determine critical success factors with regard to communication and division of labor within small projects as well as to give recommendations how to optimize the daily work procedures in the service project „Probandenpool“ (Volkswagen concern research). This department carries out organisation, execution and analysis of small short term projects, so called product clinics, from internal customers (e.g. research and development). The study used the critical incident technique from Flanagan (1954) within a job analysis. Especially effective and ineffective behaviours concerning communication and division of labor within the department have been collected. For the interviews and observations selected moduls and scales of the following Instruments have been: contrastive job analyis in the office (Dunckel, Volpert, Zölch, Kreutner, Pleiss & Hennes, 1993) and instrument for stress-related job analysis (Semmer, Zapf & Dunckel, 1999). The classification of the collected critical incidents into categories was done by grounded theory. During the exploratory data analysis the following critical success factors to provide a satisfactory process for all stakeholders have been extracted: offer and process description, contract, meeting management, preparation of clinics, methodology, place of the clinic and external communication.