Titelaufnahme

Titel
Ein Vergleich von verschiedenen internationalen, langfristigen Fußballausbildungskonzepten und deren physischen und technisch-taktischen sowie sozialen und psychischen Anforderungen und Bedeutungen bei Kindern und Jugendlichen / vorgelegt von Michael Eibl, BSc
Weitere Titel
A comparison of different international long-term development concepts in soccer and their physical, technical-tactical, social and physical requirements and influences on children and youth
Verfasser/ VerfasserinEibl, Michael
Begutachter / BegutachterinTilp, Markus
ErschienenGraz, 2017
Umfang107 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-113016 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ein Vergleich von verschiedenen internationalen, langfristigen Fußballausbildungskonzepten und deren physischen und technisch-taktischen sowie sozialen und psychischen Anforderungen und Bedeutungen bei Kindern und Jugendlichen [3.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit der langfristigen Fußballausbildung und ihren entscheidenden Einflussfaktoren auf Kinder und Jugendliche. Zu Beginn wird versucht mit einem kurzen Kapitel - Geschichte des Fußballsports - den Leser an das Thema heranzuführen.Im Anschluss folgt das Kapitel „Nachwuchsfußball“, das den ersten Hauptteil ausmacht. Hier wird auf die Perioden des langfristigen Leistungsaufbaus, die Anforderungen an den (Nachwuchs-) Fußballsport, die Entwicklungsphasen der Kindheit und Jugend, die soziale Bedeutung sowie auf weitere Herausforderungen des Sports eingegangen.Der zweite Hauptteil beschäftigt sich mit verschiedenen internationalen Fußball-Ausbildungskonzepten. Hier werden die Entwicklungspläne der Länder Österreich, Deutschland, Niederlande und USA beschrieben und anschließend miteinander verglichen. Neben den verschiedenen Philosophien und den einzelnen Ausbildungsstufen mit den zu trainierenden technischen, taktischen, physischen und psycho-sozialen Fähig- und Fertigkeiten werden auch die Wettspiele der einzelnen Länder erläutert. Nach jeder Länderbeschreibung wird abschließend die Zusammenarbeit des Verbandes mit den Schulen und Vereinen genauer betrachtet.Wie angenommen konnte bestätigt werden, dass zwischen der österreichischen und deutschen Fußballausbildung mehr Gemeinsamkeiten bestehen als zu den Konzepten der Niederlande und USA. Darüber hinaus konnte diese Arbeit verdeutlichen, dass technische, taktische und konditionelle Elemente in allen Konzepten besser und eindeutiger dargestellt werden als psychische und soziale Faktoren.

Zusammenfassung (Englisch)

The principal theme of this diploma thesis is the long-term soccer development and its decisive influencing factors on youth soccer players. In the beginning there is a short description about the history of soccer, which should help the reader to get into the topic.The first main chapter provides important information about youth soccer and its most important characteristics like: periods of long-term development in sports, requirements in (youth-) soccer, special stages of development during childhood and youth, social importance of/in sports and further challenges of soccer.The second main section describes the different soccer development concepts of the following four countries: Austria, Germany, the Netherlands and the United States. It's main aim is, to provide information about the different philosophies and their development stages regarding technical, tactical, physical and psycho-social skills. Additionally the author likes to compare different kinds of match types and to illustrate the cooperation between the federations, clubs and schools in the countries mentioned above.As assumed, more similarities are shown between Austria and Germany due to their soccer development concepts than within other constellations. Furthermore, this thesis confirmed, that technical, tactical and physical elements are better and more transparent presented, than psychological and social factors.