Titelaufnahme

Titel
Boulevardjournalismus - Ein Phänomen der Vergangenheit oder das Produkt mit Zukunft
Weitere Titel
Boulevard Journalism - A phenomenon of the past or the product with future
Verfasser/ VerfasserinThonhauser, Cindy
Begutachter / BegutachterinEgger, Rudolf
ErschienenGraz, 2017
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-112817 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Boulevardjournalismus - Ein Phänomen der Vergangenheit oder das Produkt mit Zukunft [10.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Bei Boulevardmedien scheiden sich die Geister, ihr Erfolg ist dennoch unbestritten. Diese Arbeit zeigt, dass sich Boulevardzeitungen in vielerlei Hinsicht von Qualitätszeitungen unterscheiden, ihre Rolle in der Gesellschaft aber eine bedeutende ist. Die Forschungsfrage, ob es sich bei dieser Art von Journalismus um ein Phänomen der Vergangenheit oder das Produkt mit Zukunft handelt, kann mittels Untersuchungen des Medienmarktes, eines Experteninterviews und Zeitungsanalysen beantwortet werden. Das Ergebnis, dass der Boulevardjournalismus auch künftig eine Legitimation am Medienmarkt hat, wird durch seine Funktion in der Gesellschaft begründet. Er soll primär unterhalten, nicht das Weltgeschehen erklären, und belichtet Themen von einer anderen Seite was nicht heißt, dass er generell unsachlich oder unprofessionell ist und im Gegensatz dazu auch Qualitätsmedien nicht immer objektiv bzw. unparteiisch sind.

Zusammenfassung (Englisch)

Some love them, others hate them. When it comes to tabloids opinions differ widely. Their success, however, is beyond dispute. This final thesis demonstrates that tabloids differ from quality newspapers in various ways. Their role in society is still a fundamental one. The research question whether this kind of journalism is a phenomenon of the past or a product with future can be answered via research on the media market, an interview with an expert as well as an analysis of newspaper contents. The result, which shows that tabloid press will have a legitimization on the media market in the future, is justified by its role in society. Its main aim is to entertain, not to inform about world affairs. Beyond that, it highlights topics from a different perspective, which, however, does not mean that it is irrelevant or unprofessional. Quality media, on the contrary, are not always objective or neutral neither.