Titelaufnahme

Titel
Funktionsweise, Abschluss und Ratifizierung von Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) und CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) : eine vergleichende Betrachtung / vorgelegt von Patrick Lukas Boschitz
Weitere Titel
Function, conclusion and ratification of free trade agreement TTIP (Transatlantic TRade and Investment Partnership) and CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) : a comparative study
Verfasser/ VerfasserinBoschitz, Patrick Lukas
Begutachter / BegutachterinKarimi-Schmidt, Yvonne
ErschienenGraz, 03.02.2017
Umfang69 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-112348 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Funktionsweise, Abschluss und Ratifizierung von Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft) und CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) [0.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Diplomarbeit mit dem Thema Funktionsweise, Abschluss und Ratifizierung von Freihandelsabkommen TTIP (Transatlantic Trade an Investment Partnership) und CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement) eine vergleichende Betrachtung, befasst sich mit der allgemeinen Funktion von Freihandelsabkommen sowie dem Abschluss und der Ratifizierung. Der Hauptteil dieser Arbeit soll vor allem den Abschluss und die Ratifikation von Freihandelsabkommen insbesondere von TTIP und CETA näher analysieren. Völkerrechtliche Verträge wie die Handels- und Investitionsschutzabkommen der EU mit den USA (TTIP) und Kanada (CETA) können auch verschiedene Weise ratifiziert werden. Ein reines EU-Abkommen („EU only) würde die Mitgliedstaaten nur über den Europäischen Rat beteiligen. Ein gemischtes Abkommen hingegen müsste zusätzlich von den Parlamenten der EU-Mitgliedstaaten verabschiedet werden. Es soll kritisch analysiert werden, ob Elemente sowohl von TTIP als auch von CETA Kompetenzlücken der EU darstellen und von den Mitgliedsaaten ratifiziert werden müssen oder das Freihandelsabkommen als reines EU Abkommen eingestuft werden kann. Darüber hinaus sollen die Ratifizierungsvorgänge mehrere Europäischer Länder beleuchtet werden (Ein und Mehrkammersysteme) sowie als letzten zentralen Punkt die Möglichkeit der einzelnen Staaten (sowohl seitens der Regierungen, Parlamente, Präsidenten oder seitens der Bevölkerung) Referenden dazu abzuhalten bzw anzustoßen.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the potential conclusion and ratification of the free-trade agreements TTIP (Transatlantic Trade an Investment Partnership) and CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement). A comparative approach points out the general function of free-trade agreements and the conclusion and ratification of these agreements. The main part of the thesis should provide an analysis of the conclusion mechanism of TTIP and CETA with regard to ratification processes within the EU member states. International agreements like free-trade agreements and investment protection agreements of the EU with the US (TTIP) and Canada (CETA) can be ratified in different ways. A clear EU-only agreement would involve the member states only through the European Council. A mixed agreement would imply the necessity of an adoption by the parliaments of the member states additionally. This thesis should analyze critically if TTIP and CETA identify capability gaps of the EU and if those agreements must be ratified by the member states or if they are EU only agreements.Furthermore, ratification processes of different European countries should be examined (one and two-chamber systems) and last but not least, the possibilities of each member state (by the government, parliament, president and people) to hold or trigger a referendum should be pointed out.