Titelaufnahme

Titel
Krafttraining im Langlaufsport : Sportartspezifische Anforderung, Periodisierung und Krafttraining im Jugendalter / vorgelegt von Marlene Habenicht
Weitere Titel
Strength training in cross-country skiing
Verfasser/ VerfasserinHabenicht, Marlene
Begutachter / BegutachterinTilp, Markus
ErschienenGraz, 2017
UmfangIV, 106 Seiten : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-112158 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Krafttraining im Langlaufsport [6.16 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der komplexen Thematik des Krafttrainings im Skilanglauf. Nach einer ausführlichen, einführenden Erläuterung zum Thema Kraft und Krafttraining geht der Fokus der Arbeit auf die sportartspezifische Trainingsgestaltung im Skilanglauf über. Neben den allgemeinen sportartspezifischen Anforderungen wird auf die physiologischen Grundvoraussetzungen und die Trainingsgestaltung eingegangen. Der Hauptteil der Arbeit behandelt das Krafttraining im Skilanglauf. Zu diesem Zweck werden unterschiedliche Krafttrainingsmethoden, gegliedert in die Kraftarten: Kraftausdauer, Maximalkraft, Schnellkraft und Reaktivkraft sowie gängige Krafttrainingsmittel aufgezeigt. Überdies werden die Periodisierung des Krafttrainings im Jahresverlauf und die sportartspezifischen Kraftanforderungen behandelt. Abschließend wird das Jugendtraining im Skilanglauf besprochen, wobei auch hier das Hauptaugenmerk auf der Trainingsgestaltung des Krafttrainings liegt. Um einen möglichst umfassenden Überblick zu geben, wird das Jugendtraining in die präpubertäre Phase sowie die Pubeszenz und Adoleszenz unterteilt.

Zusammenfassung (Englisch)

The presented thesis discusses the complex structure of strength training in cross-country skiing. The detailed introductory definition of the aspects strengths and training is followed by an examination of the specific aspects of training organization. The main part of this thesis highlights the strength training in cross-country skiing. Due to this purpose, a variation of strength training methods, which are divided into the parts: strength endurance training, maximum strength, speed strength and reactive force, as well as common strength training complements, will be revised. Furthermore, the periodic categorization of strength training through the year, as well as the field specific strength requirements will be discussed. The final part will deal with adolescence training within cross-country skiing with a focus on training organization of strength training. To be able to provide a broad insight into the topic, the adolescence training is going to be divided into prepupertal phase and pubescence and adolescence itself.