Titelaufnahme

Titel
Das Recht auf Umweltschutz nach Art 37 EU-GRC : am Beispiel des EuGH-Urteils in der Rechtssache Janecek gegen Freistaat Bayern (C-237/07) / von Raffael Karlpeter Elis
Weitere Titel
The right to environmental protection according to article 37 EU-GRC using the example of the ECJ ruling in the case Janecek against Free State of Bavaria (C-237/07)
Verfasser/ VerfasserinElis, Raffael Karlpeter
Begutachter / BegutachterinFolz, Hans-Peter
ErschienenGraz, Februar 2017
Umfang95 Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-112117 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Recht auf Umweltschutz nach Art 37 EU-GRC [1.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Diplomarbeit ist es, zwei zentrale Fragen zu beantworten: Gewährleistet Art 37 EU-GRC ein subjektiv-rechtliches, einklagbares „Grundrecht auf Umweltschutz“ oder gilt dieser Artikel nur als staatsziel-ähnlicher Grundsatz für die EU? Zweitens, entspricht die EU-Umweltpolitik dem Schutzbereich des Art 37 EU-GRC? Als Ausgangspunkt dient das EuGH-Urteil in der Rs Janecek. Dazu werden die zahlreichen primären und sekundären Unionsrechtsquellen bzgl. des „Umweltschutzes“ besprochen und beleuchtet. Obwohl sich der EuGH in seinem Urteil nicht auf Art 37 EU-GRC, sondern nur auf die Richtlinie 96/62/EG stützt, wird aufgezeigt, dass trotzdem Parallelitäten bestehen, wenngleich sie chronologisch unterschiedlich sind. So wird auch auf eine mögliche subjektivierungstendenzielle Entwicklung des Art 37 EU-GRC hingewiesen. Recherchen und eigene Überlegungen ergeben, dass sich die EU-Umweltpolitik unter den Schutzbereich des Art 37 EU-GRC subsumieren lässt. Am Ende der Arbeit wird zusätzlich auf konkrete nationale, regionale und lokale Umsetzungsmaßnahmen und Umweltprobleme Bezug genommen.

Zusammenfassung (Englisch)

The purpose of this thesis is to answer two core questions: Does Art 37 EU-FRC guarantee a specific, legally enforceable, fundamental right to environmental protection or does this article only constitute an objective for the European Union? Do the EUs policies concerning the environment comply with the scope of Art 37 EU-FRC? The basis of this thesis is the ECJ-Judgment in the Janecek case as well as various sources in primary and secondary EU-Law concerning environmental protection which are presented and discussed. Even though the ECJ does not mention Art 37 EU-FRC in its Janecek-Judgment, but rather refers to EU-directive 96/62/EG, this thesis tries to highlight some similarities between these two pieces of legislation despite their difference of when they came into force. Art 37 EU-FRC for example could be affected by possibly getting subjective tendencies. The outcome of the conducted research and personal considerations reveal that the EUs policies on environmental protection fully comply with the scope of Art 37 EU-FRC. National, regional and local measures of implementation and environmental problems are discussed at the end of this thesis.