Titelaufnahme

Titel
Fit im Kopf durch Bewegung im Unterricht : warum die Bewegung beim Lernen unerlässlich ist. / vorgelegt von Raphael Derler
Verfasser/ VerfasserinDerler, Raphael
Begutachter / BegutachterinPayer, Gerald
ErschienenGraz, April 2017
UmfangVIII, 89 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abstracts auf Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-111793 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Fit im Kopf durch Bewegung im Unterricht [1.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit befasst sich mit der Bedeutung von Bewegung beim Lernen im Schulunterricht. Die Arbeit ist in zwei Teile gegliedert. Der Erste beschäftigt sich mit theoretischen Grundlagen jüngster Hirnforschung. Der Zweite, wie sich diese auf bewegte Lernkonzepte anwenden lassen, um den Lernfortschritt zu erhöhen. Die angeführte Literaturtheorie führt zur Kernaussage der hier vorliegenden Arbeit, dass die körperliche Bewegung sehr förderlich für den Lernprozess ist. Für die Entwicklung des Menschen betrachtet, lässt sich erkennen, dass sich die Bewegung durch das ganze Leben hindurchzieht und somit auch ein wichtiger Bestandteil des Lernprozesses ist. Daher ist es unerlässlich gesunde Lern und Bewegungsformen zu lernen. Im praktischen Teil werden Übungen, die auf solche disziplinären und neurologischen Studien aufbauen, vorgestellt. Einige finden konkret im Englisch Unterricht ihren Platz, während andere Übungen auch in anderen Fächern angewendet werden können. Dabei wird großer Wert darauf gelegt, dass die bewegten Lernübungen günstig und ohne große Vorbereitungen im Unterricht eingebaut werden können.

Zusammenfassung (Englisch)

This diploma thesis is about the importance of the connection between movement and the learning process in the classroom. The thesis is divided into two parts. The first one investigates recent theoretical concepts of neurosciences and concepts of learning through movement. The second one seeks to find ways to use those given results to enhance learning progress through movement. The quoted literature leads to the central statement of this thesis, that movement improves the learning outcome. By looking at the human development it becomes clear that movement is one important part of our lives. Therefore, it is relevant to adopt healthy movement and learning habits.The theoretical section serves as a foundation to understand why movement influences learning processes positively. In addition, it can be seen that other factors such as emotions and motivation support the idea that learning is a very dynamic process, which benefits from active input.The practical part connects various theoretical approaches and uses the gained knowledge to create active classroom games and exercises. This thesis presents specific exercises, which do not require many materials and are of low cost. Some activities might be used in various subjects while others are specifically designed for English lessons. Overall, they are short, easily accessible, and easy to conduct.