Bibliographic Metadata

Title
Vertrauen - Bedeutung und Funktion für Pädagogik und Wirtschaft : eine theoretische Bearbeitung vorhandener Literatur zum Thema Vertrauen / Dominik Magnet, BSc
Additional Titles
Trust - importance and funtion for education and economics : a theoretical adoption of existing literature to the topic trust
AuthorMagnet, Dominik
CensorTafner, Georg
PublishedGraz, Februar 2017
Descriptionii, 81 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Vertrauen / Wirtschaftspädagogik
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-111576 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Vertrauen - Bedeutung und Funktion für Pädagogik und Wirtschaft [1.63 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Polyvalenz ist für Wirtschaftspädagogen und Wirtschaftspädagoginnen allgegenwertig und beschreibt den Spagat in der Ausbildung zwischen Erziehungswissenschaft und Sozial- und Wirtschaftswissenschaft. So müssen die Wirtschaftspädagogen und Wirtschaftspädagoginnen den Spagat zwischen einer ökonomischen Ausbildung und einer pädagogischen Ausbildung bewältigen. Darum beschäftigt sich diese Masterarbeit mit dem Thema Vertrauen in den beiden Bereichen. Es wird anhand einer Literaturrecherche versucht, einen Vergleich zwischen Ansichten über Vertrauen in der ökonomischen Perspektive und den Ansichten über Vertrauen in einer pädagogischen Perspektive zu ziehen. Dazu befasst sich diese Masterarbeit mit folgenden Forschungsfragen: Welche Funktion und Bedeutung hat Vertrauen in wirtschaftlichem bzw. pädagogischem Handeln? Welche Gemeinsamkeiten bzw. Differenzen ergeben sich aus dieser Gegenüberstellung? Wo liegen die Unterschiede im Verständnis von Vertrauen in der Realwirtschaft und in den Modellen? Nach einem einleitenden Kapitel und den Begriffsdefinitionen behandelt diese Arbeit unterschiedliche Betrachtungsweisen von Vertrauen. Neben der pädagogischen und der ökonomischen Perspektive finden sich auch die psychologische Perspektive, die ethisch-moralische Perspektive und die soziologische Perspektive. Im Kapitel „Zusammenfassung“ werden die Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen der pädagogischen und der ökonomischen Perspektive verglichen. In einem Fazit wird beschrieben, warum es für Wirtschaftspädagogen und Wirtschaftspädagoginnen wichtig ist, unterschiedliche Sichtweisen auf Vertrauen zu kennen und ihre Funktionsweisen im Kreislauf der Institutionalisierung zu verstehen.

Abstract (English)

The polyvalence for business and economic educators is omnipresent and depicts managing the balancing act between pedagogics and social- and economic sciences. They have to manage the balancing act between an economical and a pedagogical education. Therefore, this master thesis addresses trust in both areas. On the basis of a literature research the theses compare the economical and the pedagogical approach of trust. This master theses addresses following research questions: Which function and meaning does trust have in economical or pedagogical actions? Which similarities or differences can be indicated in that comparison? What is the difference between real economy and economic models? After introductory chapters and definition of terms, different approaches of trust are described. Besides pedagogical and economical aspects, also ethical/moral and sociological views are discussed. The summary emphasizes the similarities and differences between the pedagogical and the economical perspective. The conclusion shows the importance of knowing the different views of trust for business and economic educators and how these concepts can be implemented in the process of institutionalisation.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 69 times.