Bibliographic Metadata

Title
Drama- und Theaterpädagogik im Fremdsprachenunterricht : zur Evaluierung und Implementierung eines dramapädagogisch-orientierten Fremdsprachenunterrichts von der Primar- bis zur Sekundarstufe II / eingereicht von Maria Fasching
Additional Titles
Drama and theatre in foreign language education : for evaluation and implementation of a drama-oriented approach in foreign language teaching from the primary to secondary level II
AuthorFasching, Maria
CensorNewby, David ; Kettemann, Bernhard
PublishedGraz, 2017
Description310 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Dissertation, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassung in deutscher und in englischer Sprache
LanguageGerman
Bibl. ReferenceOeBB
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (GND)Fremdsprachenunterricht / Theaterpädagogik
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-111298 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Drama- und Theaterpädagogik im Fremdsprachenunterricht [3.34 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit der Erforschung des drama- und theaterpädagogischen Fremdsprachenunterrichts, der Mittel des Theaters für das Lehren und Lernen fremder Sprachen einsetzt, mit dem Ziel die Entwicklung kommunikativer Kompetenz zu fördern. Im theoretischen Teil der Arbeit werden fünf Forschungsbereiche bearbeitet. Zunächst wird auf die Bildungswirkung und die persönlichkeitsbildenden Faktoren von Drama und Theater im Kontext Schule eingegangen. Anschließend wird das Potential der Drama- und Theaterpädagogik für das Fremdsprachenlernen inklusive der sich aus dem GERS ergebenden didaktischen Prinzipien beleuchtet. Möglichkeiten der methodisch-didaktischen Umsetzung im Fremdsprachenunterricht werden ebenso aufgezeigt, wie die Forderung performative Kompetenz im Lehrberuf zu erlangen. Ziel der Forschung des quantitativ-empirischen Teils ist es, Aussagen zur Umsetzung und Effizienz eines dramapädagogisch-orientierten Fremdsprachenunterrichts in Österreich zu bekommen. Mittels zweier Fragebogenuntersuchungen werden zum einen AbsolventInnen eines dreijährigen Dramapädagogiklehrgangs (österreichweit und schulartenübergreifend, n= 34) hinsichtlich der Gestaltung ihres dramaorientierten Fremdsprachenunterrichts befragt. Zum anderen werden Schüler/innen (n=190) hinsichtlich ihrer Einschätzung zu dieser Unterrichtsform befragt. Die Ergebnisse beider Untersuchungen zeigen, dass Drama/Theater als wirksame und ansprechende Methode für das Fremdsprachenlernen gesehen werden kann, dass soziale und persönlichkeitsbildende Faktoren Beweggründe für die Verwendung drama- und theaterpädagogischer Aktivitäten darstellen und die Bedeutung theaterorientierter Arbeitsweisen für den Beruf des Lehrers/der Lehrerin aufgezeigt wird. Conclusio der Arbeit ist, dass die theoretischen Erkenntnisse als auch die empirisch-gewonnenen Daten gleichermaßen für eine Implementierung drama- und theaterpädagogischer Techniken in den Fremdsprachenunterricht sprechen.

Abstract (English)

The following dissertation focuses on research concerning drama and theatre pedagogy in the foreign language classroom, a pedagogy which employs theatre as a device in the teaching and learning of foreign languages with the aim of promoting the development of communicative competence. In the theoretical part of the text, five research areas are analysed. As a start, both the personality-building factors of drama and theatre as well as their impacts on education in a school context are discussed. Afterwards the potential of drama and theatre pedagogy in foreign language learning will be illuminated, including its potential to fulfil the didactic principles resulting from the CEFR. Possibilities for the methodological-didactic implementation in foreign language education are demonstrated as well as the need to achieve performative competence in the teaching profession. The goal of the quantitative-empirical part of the research is to understand how and to which effect drama pedagogy is implemented in foreign language education in Austria. In order to do this, the thesis utilizes two questionnaire surveys. In the first survey, graduates of a three-year drama pedagogy training course are asked about the format of their drama-based foreign language courses (austria-wide and in all types of schools, n=34). In the second survey, current students (n=190) are questioned in regard to their assessment of this form of instruction. The results of both surveys show that drama and theatre can be effective and appealing methods for teaching foreign languages and that they inspire social and personality development. These results also demonstrate the meaning of theatre-oriented working methods for the teaching profession. The conclusion of the paper is that the theoretical insights as well as the empirically attained data equally speak in favour of the implementation of drama and theatrical pedagogical techniques in foreign language instruction.