Bibliographic Metadata

Title
Effekte der Langzeitbehandlung mit Protonenpumpenhemmern auf die Mineralstoff- und Vitaminresorption / vorgelegt von Tanja Haring
Additional Titles
Long term therapy with proton pump inhibitors and their resulted effects on the absorption of mineral nutrients and on the absorption of vitamins
AuthorHaring, Tanja
CensorGößnitzer, Edith
PublishedGraz, März 2017
Description96 Blätter : Illustrationen
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Diplomarbeit, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Magensekretion / Protonenpumpenhemmer
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-111195 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Effekte der Langzeitbehandlung mit Protonenpumpenhemmern auf die Mineralstoff- und Vitaminresorption [3.48 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Der Magen ist ein Bestandteil des Magen-Darm-Trakts und übt eine wichtige Funktion bei der Vorverdauung der zugeführten Speisen aus. Eine Abweichung der normalen Magenfunktion, insbesondere der Magensaftproduktion und- zusammensetzung, die aufgrund von Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, durch eine Infektion mit Helicobacter pylori, oder durch eine Langzeiteinnahme von NSAR entstehen kann, führt zu einer Schädigung der Magenschleimhaut aufgrund der dann dysregulierten Salzsäureproduktion. Dabei können säurebedingte Erkrankungen wie Gastritis, Ulkuskrankheit oder Refluxkrankheit entstehen. Säurebedingte Erkrankungen sind charakterisiert durch krampfartige Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, saures Aufstoßen und Sodbrennen. In dieser Arbeit wird auf die Behandlung von säurebedingten Erkrankungen durch Protonenpumpenhemmer eingegangen. Protonenpumpenhemmer blockieren die H+/K+-ATPase und führen durch die verringerte H+-Produktion zum pH-Wertanstieg auf 3 4 im Magensaft. Dadurch kommt es zur Verminderung der Symptome sowie zu einer Abheilung der geschädigten Magenschleimhaut. Protonenpumpenhemmer stellen dabei die wirksamsten Wirkstoffe zur Behandlung dieser Erkrankungen dar. Dazu werden die einzelnen Wirkstoffe und die Therapieschemen von säurebedingten Erkrankungen aufgelistet. Ein besonderes Augenmerk wird in dieser Arbeit auf eine Langzeittherapie mit Protonenpumpenhemmern und dem daraus resultierenden Effekten auf die Mineralstoff (Ca2+-Ionen)- und Vitaminresorption (Vitamin B12) gelegt. Dazu werden einzelne Studien genannt, welche eine Langzeiteinnahme von Protonenpumpenhemmern auf die Ca2+-Ionen- und Vitamin B12- Resorption untersucht haben.

Abstract (English)

The stomach is an important part of the gastrointestinal tract which plays a major role in the procedure of digestion. A deviation from the proper function of the stomach in particular the gastric juice production and composition might lead to a damage of the gastric mucosa due to an over production of salty acid. This over production of salty acid is often caused by an infection with the bacterium Helicobacter pylori or by a long term taking of so called NSAR. This further results in diseases like gastritis, peptic ulcers or gastroesophageal reflux. Symptoms might be abdominal spasm, sickness, vomiting, flatulence, acid regurgitation and gastroesophageal reflux. This thesis focusses on the therapy of diseases caused by an over production of salty acid with the help of proton pump inhibitors. PPIs block the H+/K+-ATPase and lead as a result of the reduced H+ production to a pH increase to 3 4 in the gastic juice. PPIs are acting as lowering the symptomatic problems and finally lead to a healing up of the impaired gastric mucosa. Proton pump inhibitors represent the most effective medicine for this kind of diseases. This thesis shows the different active subsances and the different ways of therapy, especially for the long term therapy with PPIs and their resulted effects on the absorption of mineral nutrients (especially calcium ions) and on the absorption of vitamins (especially vitamin B12).