Titelaufnahme

Titel
Falling into place : representations of female empowerment in selected novels by Cristina García / vorgelegt von Eva-Maria Trinkaus
Verfasser/ VerfasserinTrinkaus, Eva-Maria
Begutachter / BegutachterinMaierhofer, Roberta
ErschienenGraz, 2017
Umfang84 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-110911 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Falling into place [0.94 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Masterarbeit mit dem Titel “Falling into Place: Representations of Female Empowerment in Selected Novels by Cristina García” strebt die Analyse der Frage einer Positionierung des weiblichen Selbst innerhalb patriarchaler Machtstrukturen an, die im sozialen Status Quo der Romane Monkey Hunting und The Agüero Sisters der US-kubanischen Autorin Cristina García charakteristisch sind. Es wird dabei speziell die Frage der Identität in Bezug auf die konstruierten Orte eines “Zuhauses” gestellt und zugleich auf die Beschreibung von freien, unabhängigen und nicht unterdrückten weiblichen Körpern als Repräsentationen von Machtgewinn und der Stärkung des eigenen Selbst wertgelegt. Ein Ort ist in dieser Analyse sowohl ein soziales als auch individuelles Konstrukt, welches einerseits geographisch und historisch determiniert ist, andererseits aber emotional bedingt ist und individuell gewählt wird um vom beliebigen Ort zu einem Zuhause zu wachsen. Die Frage des Zuhauses wird dabei als facettenreich, beweglich und frei von geographischer Zugehörigkeit gesehen. Um den Machtgewinn und die Stärkung des eigenen Selbst zu definieren sind sowohl die Frage des (beliebigen) Ortes und die Frage der Überschreitung maßgebliche Faktoren, die sich in der immerwährenden Verhandlung der Positionen von Frauen manifestieren und in einem größeren Kontext sozialer Strukturen stehen. Diese Masterarbeit stellt sich in zwei Teilen zwei essentiellen Fragen. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Überschreiten des unheimlichen Gefühls des „Nicht-zu-Hause-Seins“ an einem bestimmten Ort, untermauert durch die Theorien zur Unheimlichkeit von Freud, Bhabha und Heidegger. Der zweite Teil der Masterarbeit befasst sich mit der Frage des Konzepts ‚Körper in seiner fließenden und beweglichen/veränderlichen Form im Sinne von Maierhofer und Massey als instabiler und sich entwickelnder Lokus, wobei auch hier, gleich wie im ersten Teil, das Hauptaugenmerk auf die Stärkung der weiblichen Persönlichkeit in den beiden Charakteren Reina Agüero in The Agüero Sisters und Lucrecia Pan in Monkey Hunting gelegt wird.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis “Falling into Place: Representations of Female Empowerment in Selected Novels by Cristina García” aims at analyzing the question of positioning the female self within patriarchal power structures that are inherent in the social episteme in Cristina Garcías novels Monkey Hunting and The Agüero Sisters, paying attention to the question of identity with regards to constructed home-places and the depiction of free, independent, and not oppressed bodies as representations of empowerment. Place, in this analysis, is a social and individual construction that is on the one hand geographically and historically determined, but emotionally framed and individually chosen in order to become a home. The question of home is seen as multiple, versatile, and independent of geography. In order to define empowerment, place and transgressions are distinctive factors that are manifest in the constant negotiations of the womens positions within a broader context of societal structures. The thesis is divided into two main parts, the first part focusing on the overcoming of the ‘uncanny feeling of not-at-homeness at a certain place, analyzed by taking into consideration Heiderggers, Bhabhas and Freuds theoretical framework. The second part of the thesis aims at investigating the concept of the body in terms of negotiating the familiar, unfamiliar, once familiar, and new, using the aspect of fluidity as explicated by Maierhofer and Massey, mainly. The body is foregrounded as the place of (un-)familiarities, and becomes subject of investigation in the question of how female empowerment is taking place with the main characters Reina Agüero in The Agüero Sisters, and Lucrecia Pan in Monkey Hunting.