Titelaufnahme

Titel
Die Qualität der Bioabfallsammlung in Abhängigkeit von der Siedlungsstruktur und dem Sammelsystem im Bezirk Graz-Umgebung / vorgelegt von Eva-Maria Bauer, B.Sc
Weitere Titel
The quality of the organic waste collection dependend on the settlement structure and collection system in the Graz-Umgebung district
Verfasser/ VerfasserinBauer, Eva-Maria
Begutachter / BegutachterinFischer, Wolfgang
ErschienenGraz, Februar 2017
Umfang143 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Graz <Region> / Organischer Abfall
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-110815 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Qualität der Bioabfallsammlung in Abhängigkeit von der Siedlungsstruktur und dem Sammelsystem im Bezirk Graz-Umgebung [11.44 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Trotz zunehmender Mengen getrennt gesammelter Bioabfälle ist die Qualität dieser Ressource nur teilweise gegeben. Grund dafür sind vor allem Fehlwürfe, welche durch BewohnerInnen den Weg in die Biotonne finden. Bevor eine weitere Nutzung des Bioabfalls stattfinden kann, müssen diese Störstoffe kostenintensiv und zeitaufwändig aus dem Bioabfall entfernt werden. Um das Fehlwurfproblem gezielt zu unterbinden, ist zuvor die Kenntnis über den häufigsten Ursprung der Störstoffe notwendig. Zu diesem Zweck wurde eine Kontrolle der Bioabfallqualität in vier Gemeinden des Bezirks Graz-Umgebung im Zuge der Müllabfuhr durchgeführt. Im Laufe dieser Untersuchungen konnte eine Zuordnung der Biotonnen zur jeweiligen Siedlungsstruktur unter Berücksichtigung des angewandten Sammelsystems durchgeführt werden. Verunreinigungsgrade gaben letztendlich Aufschluss über die Qualität der untersuchten Bioabfallbehälter und zeigten deutlich, dass die Behälter der Mehrfamilienhausbebauung im Vergleich zur Ein-und Zweifamilienhausbebauung den qualitativ minderwertigsten Bioabfall hervorbringen. Auch weitere Faktoren, wie das Gebühren- und Sammelsystem, die Behältergröße oder der Füllgrad der Behälter, wurden im Zuge der Untersuchungen erhoben und als beeinflussende Faktoren der Bioabfallqualität diskutiert. Dabei kam heraus, dass das Sammelsystem mit einer Vorsichtung und regelmäßigen Kontrollen, sowie die Siedlungsstruktur den größten Einfluss auf die Qualität der gesammelten Bioabfälle haben. Um Handlungsursachen dieser qualitativen Unterschiede auf den Grund zu gehen, wurde zusätzlich eine Umfrage mit 303 TeilnehmerInnen im Bezirk Graz-Umgebung durchgeführt. Ergebnisse lieferten Zusammenhänge der Siedlungsstruktur mit der verwendeten Vorsammlungsmethode. Anhand dieser Umfrageergebnisse konnten weitere Einflussfaktoren mangelnder Bioabfallqualität geklärt werden. Auch der Zusammenhang der Bio- und der Restabfallqualität wurde untersucht, was deutliche Varianzen auf kommunaler Ebene ergab.

Zusammenfassung (Englisch)

Despite an increase in quantity the quality of the separate organic waste collection leaves a lot to be desired. The main reasons for this are impurities which find their way into the organic waste collection bin through residents. Before further utilization of the organic waste, these impurities have to be removed, which is an expensive and time-consuming process. To eliminate the impurity problem, knowledge about the main origins is necessary. For this reason controls of the organic waste quality in four municipalities of the Graz-Umgebung district took place as part of the waste collection. Within this empirical investigation, it was possible to allocate organic waste bins to pre-defined settlement structures under consideration of the used collection system. Contamination levels clearly showed that the organic waste bins of apartment houses had a higher average contamination than detached and semi-detached houses. On average it can be said that the contamination level in apartment houses is 43 % higher than in detached and semi-detached houses.Also further factors like tariff and collection system, bin-size or filling degree of the bins were recorded during the field research and discussed as influencing factors on the organic waste quality. It showed that collection systems with regular controls, as well as the settlement structure, have the greatest influence on the quality of organic waste. An influence of the tariff system on the organic waste quality could not be confirmed. To understand the reasons for the qualitative differences, an additional survey was carried out in Graz-Umgebung. Results yielded coherences between settlement structure and the utilized collection method. It turned out that dwellers of apartment houses use biodegradable and plastic bags more frequently for pre-collection than dwellers of detached and semi-detached houses. Also further factors which can explain the higher contamination level in apartment houses were shown.