Titelaufnahme

Titel
Zu Descartes' Meditationen / vorgelegt von Melanie Barth
Weitere Titel
On Descartes' Meditations
Verfasser/ VerfasserinBarth, Melanie
Begutachter / BegutachterinBerger, Harald
ErschienenGraz, 2016
Umfang122 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-110769 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zu Descartes' Meditationen [1.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit „Zu Descartes Meditationen“ beschäftigt sich, wie bereits der Titel verrät, mit den Meditationen über die erste Philosophie von René Descartes. Zu Beginn erfährt man etwas über die Biographie des berühmten Philosophen und auch über den Entstehungsprozess der Meditationen. In Kapitel 4 liegt das Augenmerk auf diesem Hauptwerk von Descartes. In diesem Kapitel erfährt man die wichtigsten Aussagen, Thesen und Behauptungen von Descartes. Eine zentrale Rolle spielen dabei sowohl der ontologische als auch der ideentheoretische Gottesbeweis. Im 5. Kapitel erfährt man etwas über die Funktion und die Logik von Gottesbeweisen. Anschließend werden der ontologische und der ideentheoretische Gottesbeweis ausführlich diskutiert, wobei auch auf die Einwände von Caterus, Mersenne und Gassendi eingegangen wird.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with the Meditations on First Philosophy by René Descartes, as the title already suggests. At the very beginning one gets information on the biography of the famous philosopher and author as well as on the development of the Meditations. In chapter 4 particular attention will be given to this main work of Descartes. In this chapter one will find the most important statements of Descartes and his proofs of Gods existence. In chapter 5 one gets information about the function and logic of such proofs of Gods existence. Afterwards these proofs of Gods existence are discussed in detail. In the course of this discussion the criticisms of Caterus, Mersenne and Gassendi are worth mentioning.