Titelaufnahme

Titel
Perspektiven eines Wissenstransfers von der Theorie zur Praxis im Setting der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflegeschulen
Weitere Titel
Perspectives of knowledge transfer in the setting of scholls on health care an nursering
Verfasser/ VerfasserinRamsebner, Kerstin
Begutachter / BegutachterinEgger, Rudolf
ErschienenGraz, 2016
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-110511 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Perspektiven eines Wissenstransfers von der Theorie zur Praxis im Setting der allgemeinen Gesundheits- und Krankenpflegeschulen [1.09 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Pflegerische Ausbildungen bauen auf einem Theorie-Praxis-Transfer auf, bei dem es zielführend ist, dass die Lernorte Schule und Praxis miteinander verknüpft sind und kooperieren.Ziele und Fragen der Masterarbeit: Die Schnittstelle „Theorie/Praxis“ wird dargestellt. Ein weiteres Ziel ist aufzuzeigen, welche Umsetzungsmöglichkeiten des theoretischen und praktischen Unterrichts bzw. der praktischen Anleitung auf der Station es im Setting Schule und der Praxis gibt, um die notwendige Kompetenzentwicklung für Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen. Fragen: welche lerntheoretischen Ansätze Lehrerinnen und Lehrer und Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter anwenden sollen, um die theoretischen Inhalte in die Praxis umzusetzen, welche Kernkompetenzen durch Lehrerinnen und Lehrer sowie Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter vermittelt werden sollen, um die Auszubildenden auf die Pflegepraxis vorzubereiten und welche pädagogischen Konzepte hinsichtlich des Theorie-Praxis-Transfers Lehrerinnen und Lehrer sowie Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter im theoretischen und praktischen Unterricht bzw. im Rahmen der praktischen Anleitung auf der Station anwenden können.Methodik: Systematische Literaturrecherche im Zeitraum von Jänner bis April 2016.Ergebnisse: Die Auswertung ergab, dass Lehrerinnen und Lehrer der Gesundheits- und Krankenpflege sowie Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter Lehr- und Lernangebote bieten sollen, damit Auszubildende die Sach-, Sozial-, Selbst-, und Methodenkompetenz im theoretischen und praktischen Unterricht entwickeln können.Schlussfolgerung mit Implikationen: Um diese methodischen Kompetenzen umzusetzen, bedarf es Schulungen für Lehrerinnen und Lehrer sowie Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter, damit sich neue pädagogische Konzepte etablieren können. Schlüsselwörter: „Wissenstransfer Theorie/Praxis“, „Anleitung Gesundheits- und Krankenpflegeschüler“, „Handlungsorientierter Unterricht“ und „Praxisanleitung für Pflegeberufe“.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Nursing training is based on theory-practice transfer, which is expedient to interlink the two places of learning, school and practice, and let them cooperate. Objectives and questions of the master thesis: The interface “theory/praxis” is depicted. An additional objective is to demonstrate, which ways of implementing the theoretical and practical education or possibilities for practical guidance on a ward there are in school and in the practical setting, to allow the students‘ necessary development of competencies.Questions: which didactic approaches teachers and mentors should apply in order to put the theoretical content into practice, which core competencies should be imparted by teachers and mentors, to prepare the trainees for their nursing practice and which pedagogical concepts teachers and mentors can use in their theoretical and practical teaching or within their practical guidance on the hospital ward. Methods: Systematical literature search, carried out in the time period between January and April 2016. Results: The analysis showed, that teachers and mentors for healthcare and nursing should provide teaching and learning opportunities, through which trainees can develop professional expertise, self-competence and social and methodological skills in theoretical and practical lessons. Conclusion with implications: In order to realize these methodological competences, training courses for teachers and mentors are needed, so that new pedagogical concepts can be established. Keywords: „transfer theory/practice“, „guidance of trainees for healthcare and nursing“, „action based learning and instruction“ and „practical guidance for nursing professions“.