Titelaufnahme

Titel
Problem-based Learning versus Frontalunterricht in deutschsprachigen Pflegeausbildungen
Weitere Titel
Problem-based learning versus lecture style in german speaking nursing education
Verfasser/ VerfasserinHeitzinger, Barbara
Begutachter / BegutachterinEgger, Rudolf
ErschienenGraz, 2016
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-110419 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Problem-based Learning versus Frontalunterricht in deutschsprachigen Pflegeausbildungen [5.46 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In Pflegeausbildungen sind Pflegepädagoginnen und Pflegepädagogen täglich mit Wissensmanagement und Wissenstransfer konfrontiert. Im Rahmen der dualen Ausbildung in den Pflegeberufen ist hierbei die große Herausforderung, das Wissen nachhaltig zu vermitteln und das Wissen, die gelernten Fähigkeiten und Fertigkeiten in die Berufspraxis zu übertragen.Um die Umsetzung des Theorie-Praxis Transfers und die Vermittlung von Wissen sowie verschiedener Kompetenzen im Schulalltag zu gewährlseiten, verwenden die Lehrerinnen und Lehrer verschiedene Lehrmethoden. In dieser Arbeit werden die am meisten verwendeten Methoden,der Frontalunterricht und die in der Pflege häufig eingesetzte Methodes des Problem-based Learning beschrieben und gegenübergestellt. Dabei wird auf die zur Durchführung im Schulalltag notwendigen Rahmenbedingungen aus pädagogischer, schulorganisatorischer und infrastruktureller Sicht eingegangen. Es werden die unterschiedlichen Aufgaben und Rollen der Lehrpersonen und auch die Sichtweisen der Schülerinnen und Schüler näher dargestellt und in Folge bestehende Unterschiede und Herausforderungen ausgearbeitet. Es wird auf den wesentlichen Aspekt des Lernerfolges eingegangen und hierbei betrachtet, welche Auswirkungen die Anwendung beider Methoden auf die Form der Leistungsüberprüfung und das Ergebnis des Lernerfolges hat. Anhand von Beispielen und unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklungen des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes in Österrewicht (Stand April 2016) werden die Ergebnisse im Anschluss diskutiert. Die Vor- und Nachteile der beiden Methoden reflektiert und kritisch gegenübergestellt, um den Lehrerinnen und Lehrer der Pflegeberufe eine Grundlage für eine Entscheidungshilfe zur Verwendung von Lehrmethoden für die Berufspraxis in Pflegeschulen zu bieten.

Zusammenfassung (Englisch)

In nursing, education pedagogues are confronted with the management and transfer of knowledge on a daily basis. The challenge in the dual education system ist to convey and sustain knowledge and to teach how the mastered skills can be practically applied in a professional surrounding.To apply the theoretical knowledge and various skills, teachers use different methods. This paper aims at describing and comparing lecture style teaching, which is used most often, and the method of problem-based learning. It also addresses the pedagogical, organizational, and infrastructural conditions which are necessary to use each teaching method. Furthermore, it reflects upon the various assignments, the roles of teachers and the opinions of students, as well as differences and challenges that occur as a result. The impact of both methods with regard to lasting learning success and performance exams is evaluated. The results are discussed under consideration of the current changes in the Gesundheits- und Krankenpflegegesetz in Austria. The positive and negative aspects of both methods are critcally compared in order to help teachers decide which style to apply.