Titelaufnahme

Titel
Studieren mit Beeinträchtigung : eine Evaluationsstudie zum Zentrum "integriert studieren" / vorgelegt von Hanna Spiel ; Viktoria Wettl
Weitere Titel
Studying with impairment : an evaluation study with respect to the Centre "integriert studieren"
BeteiligteSpiel, Hanna ; Wettl, Viktoria
Begutachter / BegutachterinRossmann, Peter
ErschienenGraz, 2016
Umfang182 Blätter : Zusammenfassungen in deutscher und englischer Sprache ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserinnen
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Körperbehinderung / Studium
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-109701 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Studieren mit Beeinträchtigung [1.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der vorliegenden Masterarbeit wird auf die derzeitige Lage von Studierenden mit Beeinträchtigung und/oder chronischer Erkrankung an der Karl-Franzens-Universität Graz eingegangen. Es wird erforscht auf welche Probleme sie im Studium treffen, in welchen Bereichen ausreichend Unterstützung vorhanden ist und wo noch Handlungsbedarf besteht. Ein besonderes Augenmerk wird auf das Zentrum „integriert studieren“ gelegt, welches sich speziell dieser Zielgruppe widmet. Für die genaue Erarbeitung der Erkenntnisse wurde sowohl qualitativ, mittels ExpertInneninterviews, als auch quantitativ, mithilfe einer Online-Befragung, gearbeitet.Im Theorieteil werden, nach einem geschichtlichen Überblick vom Weg des Inklusionsgedankens hin zur tatsächlichen Umsetzung, die rechtlichen Rahmenbedingungen erläutert, in welchen Unterstützungsvorkehrungen gesetzt werden können. Um den Begriff der Beeinträchtigung zu definieren, werden im Vorhinein jene Beeinträchtigungen beschrieben, welche dann in der Arbeit berücksichtigt wurden. Die Ergebnisse der qualitativen Erhebung, die durch vier Studierende mit unterschiedlicher Beeinträchtigung erfolgt, fungieren als Ausgangslage für die im Anschluss stattfindende quantitative Befragung von 263 Studierenden mit und ohne Beeinträchtigung und/oder chronischer Erkrankung. Obwohl bereits einige Unterstützungsleistungen bestehen, zeigen die Ergebnisse, dass Studierende mit Beeinträchtigung und/oder einer chronischen Erkrankung auf Schwierigkeiten im Bereich der Lehrveranstaltungsorganisation und Hürden bezüglich der technischen sowie baulichen Ausstattung stoßen. Zudem wird berichtet, dass Studierende mit Beeinträchtigung mit den Angeboten des Zentrums „Integriert Studieren“ Großteils sehr zufrieden sind, jedoch in manchen Bereichen noch einiges an Handlungsbedarf besteht. Diese Arbeit soll als Grundstein für die Bewusstseinsbildung dienen, um solche Hürden zukünftig weitestgehend beseitigen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the current situation of students with impairment and/or chronic illness at the Karl-Franzens-University of Graz. The aim of this thesis is to explore the problems they encounter in their studies, in which sectors there is already sufficient support given and where there is still demand for action. Special attention is given to the Zentrum “integriert studieren”. which is specifically devoted to the situation of this target group. For the exact elaboration of the findings, both qualitative and quantitative work was carried out. By means of expert interviews, it was possible to define those areas which were of importance for a larger online survey.In the theoretical section, the legal framework is explained in more detail, after a brief historical overview from the path of the idea of inclusion to actual implementation, in which support arrangements can be set. To define the concept of impairment in this thesis, only those impairments are described, which were important regarding the issue. The presentation of some studies on this subject will serve as a comparison to the empirical study of this work. Some results of the qualitative survey carried out by four students with different impairments serve as a starting point for the subsequent quantitative survey of 263 students with and without impairment and/or chronic illness. Although there are already some support services, the results show that students with disabilities encounter some difficulties relating to the organization of courses as well as the structural infrastructure and technical equipment of the Karl-Franzens-University of Graz. In addition the students report about their satisfaction with the offers of the Zentrum „integriert studieren”, but there is still a lot of work to be done in some areas of this institution. This thesis should act as a headstone for awareness-raising, in order to remove such obstacles in future.