Titelaufnahme

Titel
Die Handlungsformen im Luftfahrtrecht / vorgelegt von Susanne Wiesler, Bakk.rer.nat., MSc
Weitere Titel
Forms of action in aviation law
Verfasser/ VerfasserinWiesler, Susanne
Begutachter / BegutachterinStöger, Karl
ErschienenGraz, Jänner 2017
UmfangL, 95 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Karten
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-109674 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Handlungsformen im Luftfahrtrecht [21.29 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die „Austro Control Gesellschaft für Zivilluftfahrt mit beschränkter Haftung“ ist eine durch Gesetz errichtete, juristische Person des Privatrechts, die zu 100% im Besitz des Bundes ist und jener Rechtsträger, der seit 30. Dezember 1993 in der Republik Österreich die Agenden der Zivilluftfahrt besorgt. Anhand der Aufgaben der Austro Control GmbH schöpfte der Verfassungsgerichtshof 1996 ein maßgebliches Erkenntnis bezüglich der qualitativen und quantitativen Grenzen der Beleihung. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, eine rechtliche Charakterisierung der durch die verschiedenen Organe der Austro Control GmbH gesetzten Handlungen zu treffen. Der erste Teil der Arbeit beschreibt die historische Entwicklung vom früheren Bundesamt hin zur privatrechtlichen Gesellschaft und behandelt grundsätzliche, juristischen Fragen der Ausgliederung und Beleihung. In Folge wird ein Überblick über die Kompetenzen und Aufgaben in der österreichischen Zivilluftfahrt gegeben und die hoheitlichen und nicht-hoheitlichen Agenden der Austro Control GmbH beschrieben. Abschließend werden ausgewählte, hoheitliche Tätigkeiten in Hinblick auf ihren Rechtscharakter analysiert, wobei der Fokus auf die Handlungen der Abteilung Air Traffic Management gelegt wurde.

Zusammenfassung (Englisch)

The “Austro Control Gesellschaft für Zivilluftfahrt mit beschränkter Haftung” is a legal person under private law, established by law and owned to 100% by the Austrian Federal Government. Since 30th December 1993 the Austro Control GmbH has been the legal entity responsible for the agendas of civil aviation in the Republic of Austria. On the basis of the work of Austro Control GmbH, the Austrian Constitutional Court released in 1996 a decisive finding regarding the qualitative and quantitative limits of the transfer of sovereign rights. The target of this masters thesis is to provide a legal characterization of actions of the various bodies Austro Control GmbH.The first part of this thesis describes the historical development from the former federal Agency to the private legal company, and deals with fundamental, legal questions of the outsourcing and transfer of sovereign agendas. An overview of the competencies and tasks in Austrian civil aviation is then given, and the sovereign and non-sovereign agendas of the Austro Control GmbH are described. Finally, selected sovereign activities are analyzed with regard to their legal structure, focusing on the actions of the Air Traffic Management department.