Titelaufnahme

Titel
Unternehmensberichterstattung in der Softwareindustrie : war Pokemon Go absehbar / Lars-Philipp Bernhard, BSc.
Weitere Titel
Corporate reporting of the software industry - was Pokemon Go conceivable?
Verfasser/ VerfasserinBernhard, Lars-Philipp
Begutachter / BegutachterinSchneider, Georg
ErschienenGraz, 2016
UmfangIV, 72, A-D Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-108902 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Unternehmensberichterstattung in der Softwareindustrie [1.9 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Nach Veröffentlichung von Pokémon Go (PGo) gab es einen rasanten Anstieg der Nintendo Aktie, obwohl das Spiel von Niantic entwickelt wurde und vertrieben wird. Diese Marktreaktion zu verstehen, wird in der vorliegenden Arbeit der Zusammenhang zwischen PGo und dem Nintendo Konzern näher untersucht. Zudem ist Nintendo in den letzten Jahren zunehmend durch negative Nachrichten, wie schlechten Gewinn- und Verkaufszahlen in den Medien aufgefallen. Deshalb wurde analysiert, ob der Spielehersteller einer möglichen Insolvenzgefahr ausgesetzt ist und wie stark Nintendo vom Spiel PGo profitiert. Um diese Fragen beantworten zu können wird Bezug auf die Themengebiete Nintendo, Pokémon und Niantic genommen und die wechselseitigen Beziehungen dieser drei Bereiche aufgezeigt. Für die Untersuchung werden ausschließlich öffentlich zugänglich Informationen verwendet. Nach Geschäftsbericht-, Bilanzanalyse, Untersuchung des Marktpreises und Auswirkungen von Smart-Device-Spielen auf den Nintendo Konzern, werden weiter das Franchise Unternehmen The Pokémon Company (TPC), das Business Modell von PGo, statistische Ereignisse und das Entwicklungsunternehmen Niantic untersucht. Ergebnisse sind u.a., dass die finanzielle Lage von Nintendo durch hohe EK-Quote, ausreichend liquide Mittel und geringe finanzielle Belastungen kurz- bis mittelfristig nicht von liquiden Engpässen auszugehen und eine mögliche Insolvenz nicht wahrscheinlich ist. Schneller Wandel der Unterhaltungsbranche, rückläufige Absatzzahlen und eine geringe Diversifikation wirken kontrovers. Nintendo ist einmal direkt über die Investition an Niantic und einmal indirekt über die Tochtergesellschaft TPC an dem Projekt PGo beteiligt. Profitiert wird durch Einnahmenüberschüsse, Synergieeffekte und Marketing. Der Hype um PGo hat sich auf jede dieser drei Bereiche konstruktiv ausgewirkt. Den Aktienkurs zu bestimmen, bilden Absatz bzw. Nachfrage nach Softwareprodukten von Handheld-Geräten den besten Indikator.

Zusammenfassung (Englisch)

After the publication of Pokémon Go (PGo), there was a rapid increase in the Nintendo stock price, although the game was developed and distributed by Niantic. The present study examines the relationship between PGo and the Nintendo Group in order to understand abovementioned market reaction. In addition, Nintendo has been increasingly negatively viewed by the media in recent years, in particular for its poor earnings and sales figures. The study, therefore looks at whether the game maker is exposed to a possible risk of insolvency and how much Nintendo is benefiting from the game PGo. In order to answer these questions, a reference is made to the range of subjects of Nintendo, Pokémon and Niantic, and the interrelation amongst these three ranges is demonstrated. The study is collated using solely publicly available information. The franchise company The Pokémon Company (TPC), the business model of PGo, statistical events and the development company Niantic will also be examined via analysis of the company's annual report, the analysis of the market price and the impact of smart-device games on the Nintendo Group. The results point to the fact that Nintendo's financial position is not likely to be affected by liquid bottlenecks due to the high equity ratio, sufficient liquidity and low financial burdens in the short to medium term, hence possible insolvency is not probable. Rapid changes in the entertainment sector, declining sales figures and a slight diversification are contentious. Nintendo is once directly involved in the investment in Niantic and once indirectly through the subsidiary TPC in the project PGo. Profit is gained through revenue surpluses, synergy effects and marketing. The hype surrounding of PGo has been constructively applied to each of these three areas. The best indicator in order to determine the share price are sales or demand for software products from handheld devices.