Titelaufnahme

Titel
PALLAST - Papierloser Landtag Steiermark Die Einführung eines papierlosen Systems im steirischen Landesparlament - Gründe, Nutzen und Prozessverbesserungen
Weitere Titel
PALLAST - Papierloser Landtag Steiermark The implementation of a paperless system in the styrian parliament - reasons, benefits and process improvements
Verfasser/ VerfasserinEigletsberger, Florian
Begutachter / BegutachterinKrickl, Otto
ErschienenGraz, 2016
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Univ., Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-108778 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
PALLAST - Papierloser Landtag Steiermark Die Einführung eines papierlosen Systems im steirischen Landesparlament - Gründe, Nutzen und Prozessverbesserungen [1.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Landtag Steiermark gilt seit dem Jahr 2005 als eines der modernsten Regionalparlamente Europas. Das lag vor allem an der damaligen Einführung eines digitalen parlamentarischen Arbeits- und Verwaltungssystems, dem PALLAST (papierloser Landtag Steiermark). Seit dessen Einführung werden alle landtagsbezogenen Arbeiten völlig papierlos und in digitaler Form abgewickelt.Damit konnte man nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern auch beim Arbeits- und Zeitaufwand enorme Einsparungen erzielen. Zudem wird durch den stark reduzierten Verbrauch von Papier auch die Umwelt geschont. 2015 wurde das 10-jährige System von Grund auf erneuert und modernisiert und von der Version 2.0 abgelöst.Die Einführung 2005 erforderte im Vorfeld vorbereitende Maßnahmen, wie beispielsweise Änderungen in der Geschäftsordnung des Landtages, diverse Erhebungen die Arbeitsabläufe und aufwände betreffend, sowie Beschaffung der nötigen Infrastruktur.Der Mehrwert für alle im Parlament arbeitenden Personen sowie die hohen Einsparungen stellten sich wie erwartet als äußerst wertvoll für das steirische Landesparlament heraus.Mit der Verbesserung auf die Version 2.0 wurde der nächste Schritt gesetzt, um sich wieder an die neuesten technologischen Standards anzupassen.

Zusammenfassung (Englisch)

Since the year 2005 the styrian parliament is known as one of the most recent regional parliaments in Europe. The reason for this was the implementation of a digital parliamentary work- and administrative-system, called PALLAST. Since this implementation all the parliamentary processes were done digital and paperless.For that reason not only financially economies could be reached, but also effort and time was been economized. And because of the enormous reduction of paper consumption it was gained a positive environmental effect. In the year 2015 the 10-year old system was been fully renewed and upgraded to the version 2.0.Before the implementation in 2005 was possible, there were previous changes necessary, like changes in the agenda of the styrian parliament, sundry surveys regarding the work-flows and effort, or sourcing the needed infrastructure.It turned out, that the benefit for the attendants of the parliament and the extensive economies are enormous important for the styrian parliament.The upgrade to the version 2.0 was the next logical step to adapt to the newest technical standards.