Bibliographic Metadata

Title
Kommerzielle Gentrifizierung? : Eine Analyse der Wahrnehmung und des Geschäftslebens alteingesessener Betriebe in gentrifizierten Wohngebieten in Graz / BA. Barbara Urdl
Additional Titles
Commercial gentrification? A study about the cognition and the business life of long-established business in gentrified living areas in Graz
AuthorUrdl, Barbara
CensorHaring, Sabine
PublishedGraz, 2016
Description108 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Graz-Lend / Gewerbe / Gentrifizierung / Standortfaktor
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-108497 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Kommerzielle Gentrifizierung? [1.49 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Diese Studie beschäftigt sich mit der Wahrnehmung des veränderten Geschäftsalltags alteingesessener Unternehmen in bereits gentrifizierten Wohngebieten, in Bezug auf eine kommerzielle Gentrifizierung in Graz. Die zu Grunde liegende Theorie baut auf Jürgen Friedrichs Phasenmodell zum typischen Verlauf einer Gentrifizierung in Form eines Invasions-Sukzessions-Zyklus auf, welche auf den kommerziellen Bereich übertragen wird. Die verwendenden Methoden setzten sich aus einer Stichwortanalyse politischer und medialer Berichte zu Aufwertungen im Zeichen einer (kommerziellen) Gentrifizierung, wie auch einer Promenadologie durch das Untersuchungsgebiet und einer Analyse der vierzehn geführten qualitativen Interviews mit VertreterInnen alteingesessener Unternehmen zusammen. Diese Interviews sollen die allgemeine Stimmung, zur Aufwertung der Stadtteile Lendviertel und Annenstraße, einfangen und deren Auswirkungen auf den Geschäftsalltag alteingesessener Unternehmen thematisieren. Das Ergebnis der Untersuchung zeigt, dass an den Standorten Lendviertel und Annenstraße von einer kommerziellen Gentrifikation, verbunden mit einer Gentrifikation des Wohnraums, zu sprechen ist. Am Standort Lendviertel war die Gesamtmeinung zur Aufwertung und das Auftreten neuer kreativer Unternehmen größten Teils positiv für das eigene Wirtschaften bewertet worden; wohingegen die VertreterInnen des alteingesessenen Einzelhandels in der Annenstraße mehrheitlich von einem weniger positiven Ausgang der Aufwertung berichteten. Ebenso wurden Pioniere des kommerziellen Bereiches, wie auch eine Wohnraum-Gentrifizierung kaum bemerkt. Hier liegt die Aufmerksamkeit der meisten Befragten eher auf den negativen Folgen und den Versäumnissen der Aufwertung.

Abstract (English)

This study is about the awareness of changing commercial routines of long-established businesses in already gentrified residential areas, in aspect of a commercial gentrification in Graz. The theory, on which this study is based on, is the invasion-succession-cycle of Jürgen Friedrichs ordinary gentrification theory, which is conveyed on the commercial field. The methods in use are a keyword analysis of medial and political statements about gentrification and upgrading in the urban space, a Promenadology through the study area, as well as an analysis of fourteen qualitative interviews with representatives of long-established businesses. Those interviews should capture a perspective of the general mood about the upgrading in the borough Lendviertel and Annenstraße, and show the impacts on commercial lives of long-established businesses. The outcome of this study shows commercial gentrification in combination with residential gentrification in both areas. Moreover, long-established businesses in the city area of Lendviertel are more favourable towards upgrading. They are more likely to see new creative entrepreneurs, than long-established businesses in the area of Annenstraße. The representatives of long-established businesses in Annenstraße are more likely to see the negative results of upgrading and gentrification in their daily routine in that area. Pioneers and a new arising environment are mostly overlooked by the representatives of the elder businesses. Their point of view is fixed on the failures of the upgrading itself.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 105 times.