Titelaufnahme

Titel
"Der Struwwelpeter" - Faszination und Reformierungen : ausgewählte Aspekte der Anpassung eines Kinderbuchbestsellers an pädagogische Diskurse der Zeit / vorgelegt von Bettina Matl, Bakk. phil.
Weitere Titel
"Der Struwwelpter" - fascination and reformation : selected aspects of the adaptation of a childrens book bestseller on an educational discourse of time
Verfasser/ VerfasserinMatl, Bettina
Begutachter / BegutachterinHopfner, Johanna
ErschienenGraz, 2016
Umfang97 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blatt) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Struwwelpeter / Kinderliteratur / Jugendliteratur
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-108085 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
"Der Struwwelpeter" - Faszination und Reformierungen [1.88 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit befasst sich theoretisch als auch empirisch mit Heinrich Hoffmanns Bilderbuch Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten und drollige Bilder aus dem Jahr 1845. Ziel der Arbeit ist es, die langanhaltende Faszination dieses Bilderbuch-Klassikers näher zu beleuchten und den Wandel dessen durch die Zeit pädagogisch zu betrachten. Zusätzlich wird anhand einer Inhaltsanalyse und Bildanalyse das Struwwelpeter-Bilderbuch mit Hilfe überlegter Fragen und Kategorien untersucht. Des Weiteren werden ausgewählte Nachfolgewerke aus den Jahren 1970 und 2013 mit dem Original von Heinrich Hoffmann verglichen und analysiert. Die Untersuchung hat den Zweck, eine inhaltliche Reformierung inmitten der Kinder- und Jugendliteratur auf pädagogischer Basis, mittels eines Klassikers nachzuweisen. Die Ergebnisse zeigen auf, dass zwischen dem Original und den Nachfolgern Unterschiede hinsichtlich der Erziehungsstile, Verhaltensweisen der Kinder sowie der Position der Eltern zu erkennen sind. Auch haben sich diese im Wandel der Zeit zum Teil pädagogisch angepasst. Dennoch lassen sich bei den späten Nachfolgeversionen so manche Ähnlichkeiten zum Klassiker von Hoffmann wiederfinden, wie die Form der körperlichen Bestrafung, die Nutzung von Schreckfiguren oder der geringe Einsatz von weiblichen Personen.

Zusammenfassung (Englisch)

This masterthesis deals theoretically aswell as empirically with Heinrich Hoffmanns picture book „Der Struwwelpeter oder lustige Geschichten und drollige Bilder“ from 1845. The aim of this thesis is, to expose the everlasting fascination of the classic childrens book and to show its change in aspects of education during time. This classic picture book will be additionally analyzed with the help of a kind of content analysis and a picture analysis based on specific questions and categories. Further there will be a comparison and analysis with two new versions of the book from 1970 and 2013. The reason of this examination is, to point out the changes within children- and youth literature on concerning educational aspects, starring a classic. The results show a change of the educational style, the childrens behaviors and the position of the parents. Furthermore it points out, some kind of an adaption to the current educational ideas. Nevertheless, it also demonstrates, that there are some similarities in between the original from Hoffmann and the two other versions, for example the physical punishments, the use of frightening characters or the lack of female persons.