Titelaufnahme

Titel
The image of war in fantastic children's literature : (case study: Homeland War in Croatia) / submitted by Janja Harambaša-Dugina
Weitere Titel
Das Bild des Krieges in der fantastischen Kinderliteratur
Verfasser/ VerfasserinHarambaša-Dugina, Janja
Begutachter / BegutachterinHansen-Kokoruš, Renate
ErschienenGraz, 2016
Umfang72 Blatt : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Text englisch, Zusammenfassung in englischer und deutscher Sprache
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kroatien / Kinderliteratur / Jugoslawienkriege / Imagologie
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-107677 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The image of war in fantastic children's literature [2.16 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Vorliegende Arbeit befasst sich mit der hohen Präsenz nationalistischer Ideologie in der Kinderliteratur zum Thema Kroatienkrieg. Der ideologische Inhalt in der Kinderliteratur beginnt im alten System, sodass es sich um die Fortsetzung eines Prozesses handelt, der bereits ins sozialistische Jugoslawien zurückreicht. Dieser Umstand schuf ein günstiges Umfeld dafür, dass auch in den 1990er Jahren ein ähnlicher Prozess stattfinden konnte, wenn auch nun in einem anderen Kontext und mit anderem Inhalt. In der Arbeit wird der Versuch unternommen, das mangelnde Interesse an diesem Phänomen seitens der Wissenschaft aufzuzeigen. Darüber hinaus ist ein Großteil der Literatur durch die Politisierung des betreffenden Themas normativ und deskriptiv geprägt. Die vorliegende Analyse wird anhand einer Stichprobe von sechs Romanen durchgeführt, die zur fantastischen Kriegsliteratur für Kinder gehören. Im Mittelpunkt steht eine Analyse der Charaktere des Feindes (des Feindbildes) und der Darstellung des Krieges, um dadurch den Grad der Ideologisierung in diesen Romanen bestimmen zu können. Zu diesem Zweck wird auf zwei Hauptansätze zurückgegriffen: auf eine Charakteranalyse, um die spezifische Figurenfunktion innerhalb eines Textes zu erkennen und auf Imagologie eine Disziplin, die sich mit literarischen Darstellungen fremder Länder und von deren Bevölkerung beschäftigt.Das stereotype Bild des Feindes und die häufige Verwendung nationaler Symbole in den analysierten Texten lassen eine auffällige Ideologisierung der Kinderliteratur zum Thema Kroatienkrieg erkennen.

Zusammenfassung (Englisch)

This paper addresses the vast presence of nationalistic ideology in children's literature on the topic of Homeland War in Croatia. Ideological content in children's literature extends from the old system it is the continuation of the process that has already been seen in socialist Yugoslavia. This trend has created a favourable environment for a similar process to continue in the nineties, only in a different context and content. I try to show the lack of scholars' interests in regard to this subject matter. Moreover, much of the literature is normatively and descriptively shaped as a result of politicization of the topic in question. This deprives us of engaging in a comprehensive analytical work. My analysis is conducted on a sample of six novels which represent fantastic (Homeland) war literature for children. The central focus is directed towards analysing the characters of the enemy and representation of the war, in order to determine the degree of ideologization in these novels. For this purpose I rely on two main approaches: character analysis, in order to detect the characters' specific function within the text, and image studies, a discipline which deals with literary representations of foreign countries and peoples.The stereotyped image of the enemy and the frequent use of national symbols in the analysed texts reveals striking ideologization of children's literature on the topic of Homeland War.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 55 mal heruntergeladen.