Titelaufnahme

Titel
Die Frau und ihre Funktion im zeitgenössischen Kabarett in der Steiermark : Versuch einer Typologisierung / vorgelegt von Tatiana Kathrin Wolf
Weitere Titel
The role of female cabaret performers in present Styria
Verfasser/ VerfasserinWolf, Tatiana Kathrin
Begutachter / BegutachterinNeuhuber, Christian
ErschienenGraz, 2016
Umfang94 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-107604 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Frau und ihre Funktion im zeitgenössischen Kabarett in der Steiermark [2.46 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit zeitgenössischem 'Frauenkabarett' in der Steiermark.Einleitend wurden im allgemeinen Teil Kabarettdefinitionen und Kabarettgeschichte genauer untersucht,wobei bereits hier der Fokus genderspezifisch auf die Frau und räumlich auf die Steiermarkgelegt wurde. Gegenstand dieser Arbeit ist einerseits eine vollständige Typologisierung aller Frauenkabarett-Modelle und andererseits die Analyse ihrer Funktion und die damit verbundenen Mittelzur Erzeugung von Komik. Die Untersuchung basiert auf aktuellen Kabarettprogrammen der gegenwärtigenKabarettistinnen in der Steiermark. Dazu wurden hauptsächlich Video-Materialien herangezogenund anschließend transkribiert. Ich habe aber auch ein Interview mit der steirischen KabarettistinMarion Petric geführt, das vollständig transkribiert im Anhang enthalten ist. Ziel dieser Arbeitist der Versuch einer Analyse, welche Rollen und Typen Frauen im zeitgenössischen Kabarettin der Steiermark einnehmen und wie sie sich innerhalb der verschiedenen Kabarettmodellen unterscheiden.Da das Thema Kabarett noch sehr jung und unerforscht ist, war es bereits im ersten Kapitelschwierig eine allgemeingültige Definition zu finden, da nur wenig Literatur über Kabarett existiert.Und wenn, bezieht sich diese immer auf den Mann als Kabarettisten, wohingegen die Frau zumeistkaum erwähnt wird. Dies gibt den Anschein, Frauen seien im Kabarett nicht vertreten.In der Vergangenheit wurde der Frau ihrem gesellschaftlichen Stellenwert geschuldet der Platzhinter dem Herd in der Küche zugeschrieben. Auch die Benimmregeln für Frauen im 17. Jahrhundert,die ihnen das Lachen in der Öffentlichkeit untersagten, unterstützten nicht gerade die Emanzipationder Frauen im Kabarett. So scheint es kein Zufall zu sein, dass der Werdegang der Kabarettistinnenweder einfach war noch ist. Meistens waren sie auf der Bühne in der Minderheit undmussten das klassische Frau-Sein, mit all den gängigen Vorurteilen und Klischees, spielen. Auch imKabarettmodell 'Ensemble' oder 'Mann-Frau-Duo' nimmt sie vorwiegend die standardisierte Rolleeiner 'typischen' Frau ein. Wohlgemerkt beschränken sich Frauen im Solo- oder Trio-Modell aucheher auf Frauenthemen und grenzen politische Kritik fast vollständig aus.Doch Kabarett befindet sich ständig im Wandel und heute gibt es immer mehr Kabarettistinnen, vorallem auch sehr junge, die sich bereits einen Namen in der Szene machen konnten. Frauen müssenzwar einen schweren Weg einschlagen, allerdings können sie ebenso erfolgreich sein wie ihremännlichen Kollegen. Man darf nicht vergessen, dass Frauen bereits seit Anfang an im Kabarettvertreten waren und daher bis heute unverzichtbar sind. Natürlich nehmen sie oft andere Haltungenals Männer ein, aber darum sind sie ja auch Frauen. Ein paar Unterschiede werden wohl (zumGlück) immer bestehen bleiben.

Zusammenfassung (Englisch)

The aim of this thesis is to present female performers in contemporary cabaret in Styria. First of all, definitions as well as the history of this artistic genre are introduced. The general part focuses on the gender aspect of cabaret shows and on the impact of the Styrian region on the shows. The main goal is, on the one hand, to show the different types of cabaret with female performers and, on the other hand, to analyze their functions and methods of creating humor.The analysis is based on contemporary cabaret shows performed in Styria. For this purpose video material was observed and then transcribed. Stage roles and types of female cabaret artists in present Styria are demonstrated.As the topic is still very new and unexplored, it has been very hard to find a general definition for cabaret. Additionally, it could be noticed that there is still a lack of literature in this field of research. Furthermore, the existing literature on the topic strongly relates to male cabaret performers, whereas female performers remain mostly unmentioned. This condition might even give the impression that there are no female cabaret artists at all. In the past, a womans place was in the kitchen, doing all the housework, which is grounded in the societal model of times past. In the 17th century, female emancipation was inhibited by the social conventions and rules and one of them forbid women to laugh in public. This is only one example to show that womens path to succeed in cabaret was hard in the past. Moreover, it is still far from easy nowadays for women to be successful in cabaret. On stage, women used to be in the minority and they were to play traditional female stereotypes. This is still the case in the cabaret forms ‘ensemble and ‘male-female-duet. It has to be mentioned that women also tend to focus on typical female content when they perform in a cabaret solo or trio. Topics such as politics are almost completely being excluded. However, cabaret is constantly a subject to change. Nowadays, there are more and more female cabaret artists that are already successful on stage and many of them are still very young. It has to be considered that women have always been part of cabaret shows right from the beginning. Moreover, female performers have become absolutely essential in cabaret. Women often still do not play the same roles as men and the female gender has different attitudes on stage. It can be concluded that there are still some gender differences in cabaret but this situation can also be regarded as advantageous.