Titelaufnahme

Titel
Determination of the -glucosidase inhibitory activity and phytochemical investigation of the water extract from Caesalpinia coriaria (Jacq.) Willd. leaves / Eva Maria Erken
Weitere Titel
Determination of the -glucosidase inhibitory activity and phytochemical investigation of the water extract from Caesalpinia coriaria (Jacq.) Willd. leaves
Verfasser/ VerfasserinErken, Eva Maria
Begutachter / BegutachterinBrantner, Adelheid
ErschienenGraz, November 2016
Umfang98 Blätter : Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Caesalpiniengewächse / Extrakt / Alphaglukosidaseinhibitor
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-107305 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Determination of the -glucosidase inhibitory activity and phytochemical investigation of the water extract from Caesalpinia coriaria (Jacq.) Willd. leaves [3.92 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

-Glucosidase Inhibitoren sind häufig verschriebene Medikamente in der Behandlung des Diabetes Typ II. Sie verhindern die Hyperglykämie nach dem Essen. Dadurch sind sie ein wichtiger Faktor in der Verbesserung der Langzeittherapie. Prof. Dr. Sukanya Dej-adisai und Thanet Pitakbut, M.Pharm., von der Prince of Songkla University haben im Jahr 2015 in einem Screening viele Wasserextrakte auf ihre -Glucosidase inhibitorische Aktivität getestet. Es wurden Pflanzen aus der traditionellen thailändischen Medizin herangezogen. Ziel dieser Diplomarbeit war es, die -Glucosidase inhibitorische Aktivität von Substanzen aus dem Wasserextrakt der Blätter von Caesalpinia coriaria (Jacq.) Willd. in einem Enzymtest zu bestimmen. Die getrockneten Blätter wurden mittels Wasser-Perkolation behandelt. Der Wasserextrakt wurde chromatographischen Trennungsmethoden unterzogen und fraktioniert (flüssig-flüssig Chromatographie, DC, Größenausschlusschromatographie, HPLC). Die Flavonoide Quercetin 3-O-rhamnosid und Quercetin wurden mittels DC und Uv/Vis Spektrophotometrie identifiziert. Die Polyphenolsäure Kaffeesäure wurde auch mittels DC identifiziert. Gallussäure wurde mit DC, Säulenchromatographie, Größenausschlusschromatographie mittels Sephadex®LH20 und HPLC isoliert und die Struktur mit LC-MS und NMR ermittelt. Der enzymatische -Glucosidase in vitro Test wurde mit Quercetin 3-O-rhamnosid und Gallussäure durchgeführt. Einen signifikanten Unterschied der IC50 Werte konnte bei Quercetin 3-O-rhamnosid in (4828M), Gallussäure (2162M) im Vergleich zur Standard Substanz Acarbose (306M) detektiert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

-glucosidase inhibitors are common pharmaceuticals for the treatment of type II diabetic patients. They prevent postprandial hyperglycemia and as a result they can be seen as an important step in improving the long-term therapy. Prof. Dr. Sukanya Dej-adisai and Thanet Pitakbut, M.Pharm., of the Prince of Songkla University tested in a screening in 2015 several methanol and water extracts on their -glucosidase inhibitory activity. These plants are used in traditional Thai medicine. The aim of this diploma thesis was to determine the -glucosidase inhibitory activity of compounds of the water extract of Caesalpinia coriaria (Jacq.) Willd. leaves in an enzymatic bio assay. The dried leaves were extracted by water-percolation. This water extract underwent chromatographic separation methods and was fractionated (liquid-liquid chromatography, TLC, size exclusion chromatography, HPLC). The flavonoid components quercetin 3-O-rhamnoside and quercetin were identified with TLC and UV/Vis spectrophotometry. The polyphenolic compound caffeic acid was identified with TLC. Finally, gallic acid was isolated by using TLC, gravity column chromatography, size exclusion chromatography on Sephadex®LH20 and HPLC. The structure elucidation was performed with LC-MS and NMR. The enzymatic in vitro -glucosidase assay was conducted with quercetin 3-O-rhamnoside and gallic acid. A significant difference between the IC50 value of quercetin 3-O-rhamnoside (4828M), gallic acid (2162M) and the standard substance acarbose (306M) could be detected.