Titelaufnahme

Titel
Unterstützung des Auftrags- und Kapazitätsmanagements unter Lieferkettenunsicherheit bei der Platinium Print&Art GmbH / Sara Fladl
Weitere Titel
Support of order and capacity management in the Platinium Print&Art GmbH under supply chain uncertainty
Verfasser/ VerfasserinFladl, Sara Christina
Begutachter / BegutachterinReimann, Marc
ErschienenGraz, August 2016
Umfang74 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106908 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Unterstützung des Auftrags- und Kapazitätsmanagements unter Lieferkettenunsicherheit bei der Platinium Print&Art GmbH [1.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Druckbranche hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt, da der steigende Konkurrenzdruck zu sinkenden Preisen führt und die Druckereien gleichzeitig mit Überkapazitäten zu kämpfen haben. Um kostendeckend produzieren zu können und somit das Überleben des Unternehmens zu sichern müssen Wege gefunden werden, sich von der Konkurrenz durch Qualität und Beratung abzuheben. Die Platinium Print & Art GmbH in Graz kann sich durch ein speziell entwickeltes Druckverfahren, das in dieser Form nur zweimal in Europa angeboten wird, von der Konkurrenz differenzieren und sichert sich demnach einen langfristigen Wettbewerbsvorteil und lukrative Aufträge. Nach einer einwöchigen Recherche im genannten Unternehmen wird klar, dass das bestehende Potential im neuartigen Druckverfahren und von den Mitarbeitern bzw. Mitarbeiterinnen aufgrund verschiedener Probleme nicht vollständig genutzt werden kann. Die Schwierigkeiten ergeben sich in den Bereichen der Arbeitsablauf- und Produktionsplanung, was sich vor allem durch die Unsicherheit über die Auftragslage in einer Make-to Order Umgebung ergibt. In der Arbeit werden zunächst die Probleme der Platinium Print & Art GmbH mittels einer Arbeitsablaufanalyse aufgedeckt und danach versucht mögliche Lösungswege zu finden, um einen nachhaltigen Unternehmenserfolg zu sichern. Zu diesem Zweck wird ein mathematisches Modell formuliert, welches die Bedingungen der Produktion im Unternehmen wiederspiegelt um mögliche Veränderungen inszenieren zu können. Das aufgestellte Modell wird in die Modellierungssprache von AMPL übersetzt und es werden insgesamt 100 Datensätze für realistische Auftragslagen einer Produktionswoche der Platinium Print&Art GmbH ausgewertet. In diesem Zusammenhang werden mögliche Auswirkungen einer früheren Bekanntgabe von Aufträgen, sowie die Möglichkeit, proaktives Outsourcing zu betreiben, untersucht.

Zusammenfassung (Englisch)

The print industry has strongly changed during the last years, because of the rising competition, whose pressure to low prices and all print shops have to struggle for getting more orders. In order to survive, companies have to find ways to contrast with the competitors by quality and consultation, to be able to produce without loss. The Platinium Print & Art GmbH in Graz can differentiate by an especially developed printing method that is offered only twice in Europe. Through this special production technology, facsimile print with gold sheet, the company has many lucrative orders. Beside this print method, the company also offers standard products like other companies, but they are not as lucrative as orders of facsimile print. After a one-week examination in the called enterprise it becomes clear, that the company cannot use the full potential of its employees and the innovative print method. The problem does not lie with the order situation, but with the work routines and the production planning, which stem from the uncertainty in a make-to-order environment. The make-to-order condition leads to a high variation in the order situation and there exist high seasonal fluctuations. In the first part the author uncovers the biggest problems of the Platinium Print & Art GmbH by a work routine analysis and then tries to find possible solutions to ensure companys success. For this purpose a mathematical model is formulated, which reflects the production conditions of the enterprise. The constructed model is translated into the modelling language of AMPL and then 100 data sets of realistic order situations per week of the Platinium Print&Art GmbH are analysed. Then possible effects of a former announcement of orders are examined as well as the possibility of proactive outsourcing.