Titelaufnahme

Titel
Zur Figurenkonzeption in drei ausgewählten Romanen von Gabriele D'Annunzio / vorgelegt von Lisa Michaela Löscher, Bakk. phil.
Weitere Titel
About the conception of characters in three chosen novels by Gabriele D'Annunzio
Verfasser/ VerfasserinLöscher, Lisa Michaela
Begutachter / BegutachterinErtler, Klaus-Dieter
ErschienenGraz, 2016
Umfang97 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)D'Annunzio, Gabriele <Il piacere> / D'Annunzio, Gabriele <Trionfo della morte> / D'Annunzio, Gabriele <L' innocente> / Literarische Gestalt
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106808 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Zur Figurenkonzeption in drei ausgewählten Romanen von Gabriele D'Annunzio [0.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Fokus dieser Arbeit liegt auf der Figurenanalyse der drei bekanntesten Werke von Gabriele DAnnunzio, 'Il piacere', 'Il trionfo della morte' und 'Linnocente'. Nach einer kurzen Beschreibung der Strömung, in welche die drei Werke zu verorten sind, wird der Versuch unternommen, mit Hilfe eines Modells von Jens Eder eine Figur zu definieren. Danach wird das Werk 'Il piacere' und seine Figuren, wie z.B. der Dandy Andrea Sperelli sowie auch die weiblichen Figuren, die Femme fatale Elena Muti und die Femme fragile Donna Maria Ferres, behandelt. Des Weiteren wird ein großes Kapitel auch dem Autor selbst gewidmet, in welchem Übereinstimmungen zwischen ihm und dem Protagonisten Sperelli aufgezeigt werden.In einem weiteren Werk, 'Il trionfo della morte', werden jedoch nicht nur erneut die Figuren analysiert - in diesem Fall Giorgio Aurispa und seine Geliebte Ippolita Sanzio -, sondern es werden auch DAnnunzios Bezug zu Friedrich Nietzsche und dessen Modell des Superuomo im Vergleich zur Figur des 'inetto', welche der Protagonist verkörpert, thematisiert.Schließlich sind auch die Figuren des dritten und letzten Romans dieser Arbeit, 'Linnocente', ein Thema und werden bezüglich ihres Aussehens und ihrer Charakterzüge untersucht. Am Ende jedes Romans befindet sich ein Résumé, in welchem die Analyseergebnisse noch einmal zusammengefasst werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The focus of this master thesis is the analysis of the characters in three of the most famous books by Gabriele DAnnunzio, 'Il piacere', 'Il trionfo della morte' and 'Linnocente'. After a short description of the age in which the novels are to situate, the scheme by Jens Eder, named Clock of Characters` will be discussed which conduces to find a definition of the characters in one or more novels.The main characters of the first book are the Dandy Andrea Sperelli, the Femme fatale Elena Muti and the Femme fragile Donna Maria Ferres. Furthermore a huge chapter will be dedicated to the author himself in which Ill point out analogies between the protagonist of 'Il piacere' and DAnnunzio. In the subsequent opus 'Il trionfo della morte' the most important characters are Giorgio Aurispa and his mistress Ippolita Sanzio. But in this case not only the characters will be analyzed. Ill also mention DAnnunzios references to the philosopher Friedrich Nietzsche. Moreover the model of the Superuomo will be compared with the figure 'inetto' represented by Giorgio Aurispa. Another subject are the characters of the third and the last novel of this paper, 'Linnocente'. At the end of each novel will be a summary in which the results of my analysis will be combined.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 92 mal heruntergeladen.