Titelaufnahme

Titel
Lernschwierigkeiten im Rechnungswesen : Strategien zur Handhabung von Lernschwierigkeiten im Rechnungswesenunterricht / Mag. Barbara Florian
Weitere Titel
Learning difficulties in accounting : strategies for handling learning difficulties in accounting teaching
Verfasser/ VerfasserinFlorian, Barbara
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
ErschienenGraz, Oktober 2016
Umfang93 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Rechnungswesen / Unterricht / Lernstörung
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106631 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Lernschwierigkeiten im Rechnungswesen [1.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Lernende berufsbildender Schulen weisen besonders im Unterrichtsfach Rechnungswesen vermehrt Lernschwierigkeiten auf. Lernbarrieren beeinträchtigen jedoch die Entwicklung von Handlungskompetenzen, da SchülerInnen nicht klar die Zusammenhänge betriebswirtschaftlicher Strukturen und Prozesse verstehen. Gerade der Aufbau von Handlungskompetenzen befähigt Lernende zum selbstständigen und kritischen Denken und Agieren, und soll uneingeschränkt ermöglicht werden. Ausgehend von dieser Problemstellung werden in der Masterarbeit Strategien für Lehrende und Lernende für einen konstruktiven Umgang mit Lernschwierigkeiten im Rechnungswesenunterricht erarbeitet. In die Analyse fließen Texte und Studien aus den Bereichen Wirtschaftspädagogik, allgemeine Didaktik und anderen Fachdidaktiken (z.B. Mathematik) sowie der Neurobiologie ein und werden auf das Rechnungswesen übertragen. Neben einer begrifflichen Abgrenzung von Lernschwierigkeiten und Fehlern erfolgt eine Klassifizierung von Fehlerarten. Anhand der Studien von Pawlik, Tramm/Hinrichs/Langenheim, Seifried sowie Türling et al. werden typische fehleranfällige Inhalte im Rechnungswesenunterricht analysiert. Basierend auf einer von Lehrenden und Lernenden ausgehenden sowie von außen bedingten Ursachenanalyse, werden präventive und akute Strategien im Umgang mit Lernschwierigkeiten erarbeitet. Hierbei fließen Merkmale guten Unterrichts sowie Studien zur professionellen Fehlerkompetenz von Lehrkräften ein. Die Bewertung der Handlungsalternativen wird durch Kriterien von Türling ermöglicht. Im Anschluss werden Strategien zur Vorbeugung von bzw. im Umgang mit Fehlern für SchülerInnen erarbeitet. Diese sind durch die Entwicklung von Lern- und Fehlerkompetenzen handzuhaben. Lernschwierigkeiten sind im Rechnungswesenunterricht präsent, jedoch durch adäquaten Unterricht, qualitativ hochwertige Rückmeldungen, etablierte Lernstrategien sowie einer konstruktiven Fehleraufarbeitung, in den Griff zu bekommen.

Zusammenfassung (Englisch)

Students of vocational schools show learning difficulties particularly in the school subject Accounting. Learning barriers affect the development of the competence to act, which is caused by the fact that students do not clearly understand the relationship of business structures and processes. In particular the development of the capacity to act, empowers learners to think and act independently and critically, and should therefore be enabled without restrictions. Starting from this problem, strategies for a constructive approach to learning difficulties in accounting are developed for teachers and learners. The analysis includes essays and studies in the fields of business education, general didactics and other didactic subjects (for example mathematics) as well as neurobiology. Results are transferred to accounting issues. In addition to defining the terms learning difficulties and errors, a classification of error types is given. Based on the studies of Pawlik, Tramm/Hinrichs/Langenheim, Seifried and Türling et al. typical error-prone content in accounting is analysed. Based on an analysis of teacher-related and learner-related reasons as well as of external influences, precautionary and acute strategies for dealing with learning difficulties are developed. The analysis includes criteria of good teaching as well as a study of professional error competence for teachers. To evaluate a teachers behaviour when it comes to errors, Türlings‘ evaluation criterias are used. Furthermore, preventive strategies and strategies to deal with errors for students are developed. These strategies are based on the elaboration of learning and error handling skills. Learning difficulties are present in accounting classes, but can be brought under control by the use of adequate and activating teaching skills, by giving high quality feedback, by establishing learning strategies as well as by constructive error processing.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 66 mal heruntergeladen.