Titelaufnahme

Titel
“Der versteckte Text“ bei Presseübersetzungen : Analyse der ungarischen Berichterstattung über Viktor Orbán und deren deutschen Übersetzungen in Presseurop und Euro|topics / vorgelegt von Gyöngyi Varga
Weitere Titel
“The hidden text“ in media translations : an analysis of the Hungarian reporting about Viktor Orbán and its German translation in Presseurop and Euro|topics
Verfasser/ VerfasserinVarga, Gyöngyi
Begutachter / BegutachterinMonzó Nebot, Esther
ErschienenGraz, 2016
Umfang158 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Orbán, Viktor / Ungarn / Zeitung / Berichterstattung / Ideologie / Übersetzung / Deutsch
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106365 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
“Der versteckte Text“ bei Presseübersetzungen [1.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit beschäftigt sich mit der Frage, wie Ideologien in Presseübersetzungen reproduziert werden. Es wird von der Hypothese ausgegangen, dass, aufgrund der überparteilichen Ideologie der Presseschauen, die deutschen Übersetzungen der ungarischen Nachrichten, die auf den internationalen Nachrichtenportalen Presseurop und Eurotopics veröffentlicht werden, nicht nur die expliziten Aussagen des Originaltexts reproduzieren, sondern auch die ideologisch entsprechenden impliziten Botschaften übermitteln. Wenn die Hypothese bestätigt wird, würde das bedeuten, dass die Presseübersetzungen dieser beiden Portale den ideologischen Ansichten der Ausgangstexte untergeordnet sind. Um die Hypothese zu überprüfen, werden vier Artikel über den ungarischen Premierminister Viktor Orbán und dessen Fidesz-Partei, die von Presseurop und Eurotopics veröffentlicht wurden, mit einem Modell der kritischen Diskursanalyse analysiert. Das Modell (Translation-centred Discourse-Society Interface Model, TDSI Modell) wurde von Bánhegyi (2011) entwickelt und folgt einem qualitativen Zugang. Die Analyse der Übersetzungen zeigt deren klare Tendenz, die Ideologien des Ausgangstexts zu repräsentieren. Die Ergebnisse zeigen einige Probleme bei der Anwendung des TDSI Modells.

Zusammenfassung (Englisch)

This dissertation deals with the question of how ideologies are reproduced in media translation. It will be hypothesized that, due to their non-partisan ideology, the German translation of the Hungarian news published by the international news portals Presseurop and Eurotopics, beyond reproducing the explicit statements in the original texts, convey also ideologically equivalent implicit messages. If the hypothesis is confirmed, this would mean that media translations in those two portals are subservient to the ideological views of source texts. To test this hypothesis four articles published by Presseurop and Eurotopics on the Hungarian prime minister Viktor Orbán and his political party Fidesz will be analyzed following a model of Critical Discourse Analysis. The model (Translation-centred Discourse-Society Interface Model, TDSI Model) was developed by Bánhegyi (2011) and takes a qualitative approach.. The analysis of translations shows a clear tendency to represent source texts ideology. Results show some problems in the application of the TDSI Model.