Titelaufnahme

Titel
Helmpflicht und Mitverschulden bei Verkehrs- und Sportunfällen / vorgelegt von Christoph Prugger
Weitere Titel
Compulsory wearing of a helmet and contributory negligence in traffic and sport accidents
Verfasser/ VerfasserinPrugger, Christoph Matthias
Begutachter / BegutachterinJesser-Huß, Helga
ErschienenGraz, September 2016
UmfangI-X, 77, XI-XX Blätter : Zusammenfassung (1 Blatt)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Schutzausrüstung / Verkehrsunfall / Sportunfall / Mitverschulden
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106163 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Helmpflicht und Mitverschulden bei Verkehrs- und Sportunfällen [0.68 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der österreichische Gesetzgeber hat sowohl im Verkehrs- als auch im Sportbereich mehrfach Verpflichtungen zur Verwendung von Schutzausrüstung vorwiegend Helmpflichten ausdrücklich normiert. Durch die aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung aus den Jahren 2014 und 2015 erfolgte außerdem im Wege der Analogie eine Ausweitung dieser Verpflichtungen auf bisher ungeregelte Aktivitäten. Verstöße sind dabei insbesondere von zivilrechtlicher Relevanz, da sie in Form von Mitverschulden Berücksichtigung finden und somit zu einer Kürzung des Schadenersatzanspruchs führen. Neben der Darlegung der derzeitigen Rechtslage erfolgt im Zuge dieser wissenschaftlichen Arbeit eine Anwendung der aktuellen Rechtsprechung auf bisher unbehandelte Bereiche des Verkehrs und des Sports. Untersucht werden Helmpflichten für Motorrad- und Fahrradfahrer, Wintersportler sowie Gleitschirm- und Drachenflieger. Im Bezug auf Motorradfahrer wird auch die Verpflichtung zur Verwendung einer Motorradschutzbekleidung beleuchtet. Geprüft wird außerdem eine Pflicht zur Verwendung von Rücken- und Beckenprotektoren beim Winter-, Gleitschirm- und Drachensport. Durch die Betrachtung des Unfallgeschehens in Verbindung mit wissenschaftlichen Studien wird überdies die Sinnhaftigkeit dieser Schutzausrüstungspflichten hinterfragt.

Zusammenfassung (Englisch)

The Austrian legislature enacted several laws concerning the requirement to wear protective equipment in sports and on roadways predominantly the compulsory wearing of a helmet. Recent case law in 2014 and 2015 extended these requirements to additional hazardous activities. Violations are particularly relevant with respect to civil law as they lead to substantial reductions of damages due to contributory negligence. This scientific paper outlines the current legal situation and assesses the application and impact of recent case law on other, previously unconcerned fields of sports and roadway usage. It examines compulsory wearing of a helmet for motorcycle and bicycle riders, winter sportsmen, paragliders and hang-gliders. The obligation to wear appropriate motorcycle clothing will also be investigated. This will be followed by an enquiry of compulsory wearing of back and pelvis protection in winter sports, paragliding and hang-gliding. Furthermore the usefulness of such protective equipment will be critically scrutinized by the analysis of accident occurrence in conjunction with relevant studies.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 75 mal heruntergeladen.