Titelaufnahme

Titel
Entwicklung von Handlungskompetenzen in der lernenden Organisation / Katrin Weninger, BSc
Weitere Titel
Development of competences in the learning organization
Verfasser/ VerfasserinWeninger, Katrin
Begutachter / BegutachterinStock, Michaela
ErschienenGraz, 2016
UmfangII, 83 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106091 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entwicklung von Handlungskompetenzen in der lernenden Organisation [0.97 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Masterarbeit setzt sich mit der Herausforderung der Entwicklung von Handlungskompetenz auseinander. Die Anforderung von Flexibilität und rascher Umsetzung finden in betrieblichen Prozessen eine immer größer werdende Relevanz. Der Aufbau von Handlungskompetenz ist von den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zu realisieren, wobei das Unternehmen durch die Gestaltung der Rahmenbedingungen für den förderlichen Einfluss verantwortlich ist. Die Forschungsfrage dieser Masterarbeit beschäftigt sich mit der praktischen Umsetzung und lautet wie folgt: Welche Rahmenbedingungen müssen in einem Unternehmen gegeben sein, damit Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen Handlungskompetenz entwickeln können? Zielsetzung ist, eine theoretische Fundierung über die Entwicklung von Kompetenzen zu geben und diese in einem ersten Schritt aus Sicht der Organisation und in einem zweiten Schritt aus Sicht des Individuums darzustellen. Dazu erfolgt eine Erläuterung der lernenden Organisation, die von Strukturen und ihrer Kultur beeinflusst wird. Im Unternehmen sind verschiedene Lernformen realisierbar, die von der Organisation zu unterstützen und zu fördern sind. Die Kombination aus individuellem und organisationalem Lernen führt zu einer lernenden Organisation. Der individuelle Einfluss ist für eine erfolgreiche Umsetzung Basis bildend. Dazu wird zunächst auf die Selbststeuerung eingegangen, die von Motivation und Reflexionsbereitschaft der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen abhängig ist. Darüber hinaus sind das Können, Wollen und Dürfen an das Individuum und die Organisation gebunden. Abschließend werden Maßnahmen vorgestellt, die seitens der Personalentwicklung zur Verfügung stehen. Dazu werden zwei ausgewählte Instrumente einander gegenübergestellt, die zum erfolgreichen Aufbau von Kompetenzen führen können. Coaching und Mentoring sind Maßnahmen, die eine Selbststeuerung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fördern, jedoch von der Organisation gesteuert sind.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis concentrates on challenges for companies caused with the development of competences. The requirement for flexibility and rapid implementation is essential within the business processes. The development of competences is to be realized by the employees, while the company can achieve a beneficial influence by forming the framework. The research question of this master thesis deals with the practical implementation by the company: Which framework has to be generated in order that employees can develop their competences. The aim is to generate the necessary theoretical background in the development of competences from a company point of view as well as from an individual person. Therefore, an exemplification of learning organization is generated. A learning organization is influenced by the structure and culture of the company. Various forms of learning can be realized within a company, which have to be supported and promoted by the organization. A learning organization consists of individual, collective and organizational learning. The combination of individual and organizational learning leads to a learning organization which creates the basis for the development of competences. The individual influence is responsible for successful implementation. For this purpose, the main focus is on self-control, which is dependent on motivation and reflection willingness of employees. In addition, the ability, desire and permission to the individual and the organization are bound. Finally, measures are introduced that are available by personnel development. Therefore, two selected instruments which can lead to successful development of competences are compared. Coaching and mentoring are measures which promote self-control of employees, however, are controlled by the organization. Both methods can help build skills, but have a different objective.