Titelaufnahme

Titel
„[...] weil sie das alles mit dem Zeichenstift viel besser sagt.“ : die Kinderbuchillustrationen der Künstlerin und Autorin Norbertine Bresslern-Roth / vorgelegt von Anna Kohlhauser, MA BA BA
Weitere Titel
„[...] weil sie das alles mit dem Zeichenstift viel besser sagt.“ : childrenʼs book illustrations by female artist and author Norbertine Bresslern-Roth
Verfasser/ VerfasserinKohlhauser, Anna
Begutachter / BegutachterinStadlober, Margit
ErschienenGraz, 2016
Umfang221 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
Zusammenfassung in Deutsch und Englisch
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-106004 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
„[...] weil sie das alles mit dem Zeichenstift viel besser sagt.“ [5.21 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit widmet sich dem illustrativen Werk der Künstlerin Norbertine Bresslern-Roth, mit einem Fokus auf ihren Kinderbuchillustrationen. Angefangen von ihren ersten Auftragsarbeiten als Illustratorin 1910 bis hin zur Bebilderung von Schulbüchern der 1970er Jahre wird ihr umfangreiches Schaffen in diesem Bereich veranschaulicht und in die Geschichte des bebilderten Kinderbuches eingebettet. Neben der Darstellung vonBresslern-Roths kindgerechterAnpassung an das NS-Regime in Form der Schulbuchillustration und ihrer Rolle als Sprachrohrfür den Tierschutz werdenweitere steirische und österreichischeKinderwelten, die sie mitihrernaturalistischenAkribie über Jahrzehnte hinweggeprägt hat, aufgezeigt. Dazu zählen Bilder- und Märchenbücher genauso wie die gebrauchsgrafische Gestaltung von Spielzeug und Bonbon-Verpackungen. Untersucht werden außerdem ihre Arbeitsweise und die formalen und inhaltlichen Unterschiede zu anderen Werken im Oeuvre der Tiermalerin, während stilistische Ähnlichkeiten und Parallelen zwischen ihrer Bildsprache und der von anderen IllustratorInnen hinterfragt werden. Ein Verzeichnis der von ihr illustrierten Bücher bildet den Abschluss der Arbeit, in der Bresslern-Roth auch als Autorin einiger dieser Publikationen berücksichtigt wird.

Zusammenfassung (Englisch)

The present thesis deals with the illustrative work of the artist Norbertine Bresslern-Roth, especially focused on her childrens book illustrations. Starting with her first commission as an illustrator in 1910 up to the images for schoolbooks in the 1970ies, her comprehensive oeuvre in this context is being portrayed and positioned within the history of illustrated childrens books. Not only the child-oriented appropriations to the Nazi regime in the frame of schoolbook-illustrations are a main focus, but also the role Bresslern-Roth played as a spokeswoman for animal protection. Also, the different ways the artist engaged into the childrens worlds throughout centuries in Austria and especially Styria with her naturalistic precision are put into consideration. Illustrations in books of fairy tales as well as in storybooks and her contributions to advertising art by designing toys and candy wrappings were considered, too. Another main part of the thesis deals with her way of working and in which case her illustrations resemble or distinguish from other pieces done by the artist, while she is compared to other coeval illustrators in terms of style and visual language. An index of the publications illustrated by Bresslern-Roth are completing the thesis, also taking books into account, the artist wrote herself.