Titelaufnahme

Titel
Die Segmente eines Kundenbindungsprogrammes und ihre Teilnahmemotive / Nicole Pfanner
Weitere Titel
Segments of a customer loyalty program and customers's reasons to participate
Verfasser/ VerfasserinPfanner, Nicole
Begutachter / BegutachterinFleck, Christian
Erschienen[Graz], September 2016
Umfang142 Blätter : Zusammenfassungen (1 Blatt) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Kundenbindung / Verbraucherverhalten
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-105491 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Segmente eines Kundenbindungsprogrammes und ihre Teilnahmemotive [16.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Arbeit geht es um die Segmente eines Kundenbindungsprogrammes und ihre Teilnahmemotive. Die Forschungsfragen beschäftigen sich damit, wer an einem Kundenbindungsprogramm teilnimmt, beziehungsweise welche Kundensegmente innerhalb eines solchen Programmes zu finden sind. Zudem wird untersucht, warum sich die Mitglieder des Kundenbindungsprogrammes dafür angemeldet haben und ob sich die gefundenen Kundensegmente in ihren Teilnahmemotiven unterscheiden. Diese Fragen werden anhand des Kundenbindungsprogrammes eines Babyartikelherstellers untersucht. Hierzu wird ein psychografisches Segmentierungsmodell verwendet. Die Segmentierung basiert auf universellen Werten über das Leben und produktspezifischen Einstellungen und Bedürfnissen. Damit wird das Modell den modernen, hybriden KonsumentInnen und ihrem inkonsistenten Konsumverhalten gerecht. Durch die Antworten innerhalb eines standardisierten Online-Fragebogens und einer anschließenden Clusteranalyse sind vier Kundensegmente im untersuchten Programm beobachtbar. Obwohl die (sozial)wissenschaftliche Begründung des Modells lückenhaft ist, liefert es statistisch gesehen, in sich homogene, und zueinander heterogene Segmente. Für die Befragten sind Markenloyalität und das Informationsbedürfnis (Immer auf dem neuesten Stand über das Unternehmen und dessen Produkte zu sein) die wichtigsten Teilnahmemotive. Auch die monetären Vorteile des Programmes haben eine hohe Priorität. Die gefundenen Kundensegmente unterscheiden sich nur geringfügig in ihren Teilnahmemotiven. Die Erhebung zeigt, dass Motivforschung ein komplexes Unterfangen ist, welches anhand quantitativer Methoden schwer fassbar ist.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis is about the segments of a customer loyalty program and their reasons to participate. The research questions are about evaluating why consumers sign up to a loyalty program and to identify different consumer segments within such a program. In addition, the research examines the motives of participation and verify if there are any differences regarding the reasons to participate between consumer segments. This questions will be answered on the basis of a baby care manufacturer loyalty program. Therefore, a psychographic segmentation model is used to classify the participants. This segmentation model is based on general values about life and product-specific attitudes and needs. This enables a holistic view on the present, hybrid consumers, which act highly inconsistent. Thanks to a standardized online-questionnaire and cluster analysis, four consumer segments were found within the evaluated loyalty program. Although, the (socio)scientific argumentation of the segmentation model is rather basic, from a statistical point of view it answers the purpose. The four segments are homogeneous groups, which differ significantly from each other. Brand loyalty and the need for information (to be always up to date) are main reasons to sign up to the evaluated loyalty program. The offered monetary advantages are highly relevant too. Finally, the identified consumer segments differ rarely from each other regarding their reasons to participate. The evaluation indicates that motivation research is very complex and difficult to examine by a quantitative questionnaire.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 55 mal heruntergeladen.