Titelaufnahme

Titel
Das kulturelle Erbe im Mürzer Oberland : ein Potential für eine nachhaltige Regionalentwicklung / vorgelegt von Elisabeth Ingrid Reisenberger BSc
Weitere Titel
The cultural heritage of the Mürzer Oberland region : a potential for sustainable regional development
Verfasser/ VerfasserinReisenberger, Elisabeth Ingrid
Begutachter / BegutachterinFischer, Wolfgang
ErschienenGraz, 11. August 2016
UmfangXIII, 179 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Mürz-Gebiet / Regionalentwicklung / Nachhaltigkeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-104804 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das kulturelle Erbe im Mürzer Oberland [36.27 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Masterarbeit befasst sich mit dem Vorhandensein unterschiedlicher Kategorien und Typen kulturellen Erbes im Mürzer Oberland sowie den möglichen daraus erwachsenden Potentialen für eine nachhaltige zukunftsorientierte Entwicklung dieser Region. Das Mürzer Oberland gilt als eine ehemalige Industrieregion mit einst blühender Wirtschaft, welche durch den strukturellen Wandel heute eine rückläufige Bevölkerungsentwicklung zu bewältigen hat. Die Geschichte des Eisen- und Bergbauwesens sowie der Holzwirtschaft prägte das Kulturerbe des Mürzer Oberlandes, gleich wie dies auch durch die Präsenz des Hauses Habsburg der Fall war. In dieser Masterarbeit soll zunächst auf Basis von Literaturrecherchen auf die Grundelemente einer nachhaltigen Regionalentwicklung sowie die Grundbegriffe und Kategorien kulturellen Erbes eingegangen werden. Basierend darauf wird im weiteren Verlauf eine Katalogisierung des Kulturerbes im Mürzer Oberland vorgenommen. Darüber hinaus wird im Speziellen auf die Bedeutung kulturellen Erbes sowie dessen Inwertsetzung in einer nachhaltigen Regionalentwicklung eingegangen. Im empirischen Teil dieser Masterarbeit wird mittels einer Fragebogenuntersuchung und Experteninterviews die spezifische Wahrnehmung des Kulturerbes in der Region untersucht. Darauf aufbauend werden bereits bestehende Konzepte zur Inwertsetzung von Teilen dieses Kulturerbes betrachtet und Ansätze für zukünftige Maßnahmen beleuchtet, die auch in einer regionalen Entwicklung ein zentrales Element einnehmen sollen. Zusammenfassend ist zu sagen, dass das kulturelle Erbe des Mürzer Oberlandes stark von der Vergangenheit der Eisen- und Bergbauindustrie beeinflusst ist. Die Identifikation der Bevölkerung mit diesem Kulturerbe müsste jedoch noch weiter gestärkt werden, um alle daraus resultierenden Potentiale für eine nachhaltige Regionalentwicklung einsetzen zu können.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis deals with the occurrence of various categories of cultural heritage in the region of the Mürzer Oberland. Furthermore, several possibilities of sustaining the regional character and economic development in connection with the regional cultural heritage will be discussed. The region, which has been afflicted with an decrease in population for years now, was once known for its prosperity in regard to the iron and mining industries. The history of iron industry, mining and also forestry has left an indelible mark on the regional cultural heritage, as did the presence of the House of Habsburg. The first part of the paper will focus on the core elements of sustainable regional development and the remnants of cultural heritage as well as on the possibilities of categorizing the findings. This shall be the basis for developing a cultural heritage catalogue in which various tangible and intangible objects and phenomena will be listed. Further, this thesis will elaborate the importance of the regional cultural heritage and its value in terms of sustainable regional development. The empirical part of this master thesis consists of a questionnaire and expert interviews which were aiming at an evaluation of the specific conceptions of the population about the cultural heritage. Based on the results of this evaluation, existing concepts of viewing cultural heritage will be examined, which might also be key elements for a future development.Concluding one can say that the cultural heritage of the region has been greatly influenced by the iron and mining industries. Nevertheless, there is still a need to open peoples minds for an identification with the culture and traditions they were born into and which they have inherited. If this succeeds, the inherent power of cultural heritage will be the thriving force in the process of sustaining regional development.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 140 mal heruntergeladen.