Titelaufnahme

Titel
Die Katholische Kirche und das New Public Management : Moderne betriebswirtschaftliche Verwaltungs- und Organisationsreformen im kirchlichen Kontext anhand des New Public Management / eingereicht von Lukas Grangl
Weitere Titel
The Catholic Church and New Public Management : modern economically oriented organisational reform approaches in an ecclesiastical context
Verfasser/ VerfasserinGrangl, Lukas
Begutachter / BegutachterinBucher, Rainer-Maria
ErschienenGraz, 2016
Umfang98 Blätter
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Katholische Kirche / Neues Steuerungsmodell
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-104505 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Katholische Kirche und das New Public Management [1.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der allgemeine gesellschaftliche Wandel stellt die Katholische Kirche vor neue Herausforderungen und in eine für sie neue Situation gesellschaftlichen Vorbehalts. Diese neue Situation äußert sich im rückgängigen Partizipationsverhalten ihrer Mitglieder. Für dieses organisational existentielle Problem werden verschiedene theologische und andere Lösungswege in Betracht gezogen. Diese Arbeit behandelt die Suche der Katholischen Kirche nach einer dem Problem angemessenen Organisationsform im Bereich moderner betriebswirtschaflich orientierter Verwaltungs- und Organisationsreformen. Das erklärte Ziel der Arbeit ist es, die Möglichkeiten und Herausforderungen der Einführung derartiger Reformansätze im kirchlichen Rahmen aufzuhellen und auf ihre Implementierbarkeit hin zu hinterfragen. Um dieses Ziel zu erreichen wird im ersten Teil der Arbeit die Logik moderner betriebswirtschaftlich orientierter Verwaltungs- und Organisationsreformen anhand des New Public Management herausgearbeitet sowie die praktische Umsetzung in Form des „Neuen Steuerungsmodells“ in der deutschen Verwaltung auf, im Hinblick auf eine Einführung im kirchlichen Kontext, relevante Implementationsdefizite untersucht. Darauf aufbauend kommt im zweiten Teil die konkrete Umsetzung im kirchlichen Rahmen in den Blick. Hier zeigt sich, dass zwei einander verschiedene Logiken, eine betriebswirtschafliche und eine kirchlich-organisationale, in einem Raum aufeinandertreffen. Die Frage nach der Möglichkeit einer fruchtbaren Gestaltung dieses Aufeinandertreffens im Hinblick auf die organisationale Gesamtsituation der Katholischen Kirche wird im dritten und abschließenden Teil der Arbeit behandelt. Der erste und zweite Teil der Arbeit verschmelzen hier und ergeben ein differenziertes Bild. Einerseits zeigen sich Implementationsmöglichkeiten und -chancen in bestimmten pastoralen Bereichen, andererseits aber auch Skepsis im Hinblick auf den Erfolg einer Einführung im Bereich der Pfarrpastoral.

Zusammenfassung (Englisch)

Society is in continual flux. The Catholic Curch, as part of this society, is confronted with these changes and is under adjustment pressure. A symptom of this are declining numbers and a new participation behavior of it's members. This thesis deals with the Catholic Church's search for an appropriate organisational solution for this problem. There is a wide range of different programmes and ideas from several scientifical approaches. The thesis aims to identify the possibilities and challanges of implementation of economically oriented reform approaches in an ecclesiastical context. To achieve this aim, the thesis is divided in three parts. Part one will work out the inner logic of modern economically oriented reform approaches. This will be achieved by looking at the example of New Public Management and it's implementation in German public administration („Neues Steuerungsmodell“). This implementation will be analysed particularly with regard to implementation problems. The second part of this thesis will deal with the implementations of these reform approaches in an ecclesiastical context. This will show an encounter of two different logics: An economical and an ecclesiastical-organisational logic. The third part will deal with how these logics can come together and how this knowledge can be put into practice. The result will be a differentiated picture: On the one hand there are chances of implementation in specific areas of ecclesiastical activity and on the other hand reasons for scepticism in view of a successful implementation on the level of parish communities.