Titelaufnahme

Titel
Das Potential von Microblogging-Daten : eine Analyse des Informationsgehalts von Twitter-Meldungen zu Fachkonferenzen der Biobased Economy / Isabella Maier, BSc
Weitere Titel
Potential of microblogging data : an analysis of tweets from biobased economy conferences
Verfasser/ VerfasserinMaier, Isabella
Begutachter / BegutachterinSchlögl, Christian
ErschienenGraz, August 2016
UmfangV, 112 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter)
HochschulschriftKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung des Verfassers/der Verfasserin
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-104381 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Das Potential von Microblogging-Daten [3.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Schon seit geraumer Zeit entwickelt sich die Social-Media-Applikation Twitter auch auf Konferenzen zu einem beliebten Kommunikationsmedium. Diesbezüglich weist eine Analyse große Potentiale auf, um Einblick in das Twitter-Netzwerk zum jeweiligen Fachgebiet zu gewinnen, wovon Entwicklungen wie die Biobased Economy in ihrer Etablierung profitieren können. Angesichts einer fehlenden Erforschung dieser Thematik ist das Ziel der Arbeit herauszufinden, welche Art an Informationen aus der Twitter-Kommunikation gewonnen werden können und inwiefern sich Twitter-Daten zur Darstellung von Netzwerken eignen. Im Rahmen der Studie wurde auf Kurznachrichten, die im Zuge dreier unterschiedlicher Fachkonferenzen gesendet wurden, zurückgegriffen. Basierend auf Hashtags (ein Twitter-Sprachoperator) erfolgte die Datensammlung und Visualisierung mittels des Softwareprogramms NodeXL. Insgesamt beteiligten sich 722 NutzerInnen an den Twitter-Konversationen, wodurch 3294 Verbindungen entstanden. In den Twitter-Netzwerken zu den einzelnen Konferenzen konnten jeweils 3 bis 5 große Nutzergruppen dokumentiert werden. Jedes Cluster bildete eine kleine Anzahl an KernteilnehmerInnen ab. Es handelte sich überwiegend um Personen und Institutionen, die in direkter Verbindung zu den Veranstaltungen standen, wohingegen außenstehende Personen praktisch nicht vorkamen. Inhaltlich konnten einzelne aktuelle und zukünftige Anwendungsbereiche und Forschungsgebiete herausgearbeitet werden. Eine thematische Schwerpunktsetzung auf Basis der Microblogging-Daten zu den einzelnen Fachkonferenzen war jedoch nicht immer möglich. Insgesamt hielt sich der Informationsaustausch auf Twitter im Rahmen der Konferenzen in Grenzen. Durch die Studie wurden oberflächliche Netzwerkstrukturen und Interaktionsmuster erkannt, die eine Grundlage für weitere Untersuchungen bieten können.

Zusammenfassung (Englisch)

For quite some time, the emergence of the microblogging service Twitter enables to obtain fundamentally new insights about individuals, their behaviors and their relationships. Meanwhile, the social media application emerged as a popular communication medium also at conferences. In this regard, an analysis of the Twitter network has a great potential, where developments like the Biobased Economy could benefit from. In the absence of any analysis in this subject, the objective of this study is to find out what kind of information could be obtained from the Twitter communication and to what extent Twitter data is ideal for displaying and understanding networks. For this purpose short twitter messages sent during three different conferences were analysed. Based on conference-specific Hashtags (a Twitter language operator) data collection and visualization took place with the software program NodeXL. Overall, 722 users participated in the conversations, creating 3294 connections. In the Twitter networks of each conference 3 to 5 large groups of users could be documented. Each network contained a small number of core participants. Mainly individuals and institutions who actively participated in the conferences and thus were directly related to the events, whereas outside participants practically did not occur. Also some current and future applications and research areas could be identified. A thematic focus on basis of the microblogging data, however, was not always possible. Overall, the exchange of information on Twitter during the conferences was limited. Due to the study superficial network structures and patterns of interaction have been identified that could provide a basis for further investigations.