Bibliographic Metadata

Title
Männer im Studium der Sozialpädagogik : "Die Leute sind meistens überrascht, aber positiv überrascht!" / vorgelegt von Agnes M. Resch, BA
Additional Titles
Men in the study programme social pedagogy
AuthorResch, Agnes
CensorKlinger, Sabine
PublishedGraz, Juli 2016
Description101 Blätter : Zusammenfassungen (2 Blätter) ; 1 Diagramm
Institutional NoteKarl-Franzens-Universität Graz, Masterarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassungen in Deutsch und Englisch
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (GND)Mann / Studium / Sozialpädagogik
URNurn:nbn:at:at-ubg:1-103880 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Männer im Studium der Sozialpädagogik [1.75 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Vorliegende Masterarbeit beleuchtet die Situation männlicher Studenten der Sozialpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz. Dabei werden Erfahrungen, die vor dem Hintergrund der numerischen Minderheit gemacht werden, dargestellt und analysiert. Ziel hierbei ist es, Wirklichkeitskonstruktionen, Interpretationen sowie die individuelle Wahrnehmung der Studenten aufzuzeigen. Zu diesem Zwecke liefert der erste Teil der Arbeit eine theoretische Auseinandersetzung mit den Themen Männlichkeiten, Geschlecht sowie dem Studium der Sozialpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz, um im anschließenden zweiten Teil die Auswertung von fünf teilstandardisierten Experteninterviews, mit Studenten der Sozialpädagogik an der Karl-Franzens-Universität Graz, darzustellen. In den Ergebnissen zeigt sich, dass sich die befragten Männer im Studium ausnahmslos wohlfühlen und sich weder von weiblichen Kommilitoninnen noch ProfessorInnen ausgegrenzt fühlen. Auch erfahren sie weder von ihrem Umfeld noch von der Gesellschaft Kritik zu ihrer Ausbildungswahl, welche sich direkt auf ihr Geschlecht bezieht. Die Position der numerischen Minderheit im Studium wird teilweise als positiv wahrgenommen, da die Studenten dadurch eine gewisse Sonderstellung einnehmen.

Abstract (English)

This masters thesis discusses the situation of male social pedagogy students at the Karl-Franzens-University of Graz within their numeric minority group. The aim of this thesis is to show the students interpretations as well as their individual perceptions of their position as male students in a women-dominated environment. The first part of this thesis focuses on theoretical concepts related to masculinity, sex and gender; it also outlines the Social Pedagogy programme offered at the Karl-Franzens-University of Graz. The second part presents the results of semi-standardised expert interviews with male students. The findings of the study reveal that the students interviewed feel comfortable in their study programme. They dont feel marginalized by either female fellow students or professors. Neither friends or family nor anyone else from their social environment expressed concerns regarding their choice of study track and considered it gender-inadequate. The fact that they are part of a numeric minority is perceived as positive as they thereby occupy a special position within their study programme.